Stimmen zur DaFWEBKON 2019

Einige Antworten aus der Abschluss-Befragung:

Vielen Dank für die Organisation und das unentgeltliche Angebot! Weiter so!

Top, top, top. Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team, ihr seid so professionell, authentisch und zeigt, wie man das Deutschtraining besser machen kann. Besonders gut war, dass es nicht nur um die Theorie von den vielen Tools ging, sondern dass die Tools auch in der Vorträgen eingesetzt wurden. Durch die gute Koordination seid ihr auf die Chat-Beiträge eingegangen. Dadurch ist die digitale Distanz weniger geworden. Ich habe dieses Mal viele Vorträge besuchen können, weil ich die Information so gut vorbereitet habt, mit Videos, Mails mit Info in kleinen Häppchen und der freundlichen und professionellen Moderation. Danke, danke, danke und ich freue mich schon auf die DAFWEBKON 2020. Kann die DAFWEBKON 2019 noch zu toppen sein?

Danke schön für diese Möglichkeit, an der Internationalen Konferenz teilzunehmen! Alles war praktisch orientiert, ich werde auch Aufzeichnungen sehen, weilhatte keine Möglichkeit alle Vorträge zu hören (am Donnerstag und Samstag hatte ich Unterricht und habe vieles verpasst) Danke Organisatoren! Ich wohne in einer Kleinstadt und hier gibt es nich so viele Veranstaltungen für Deutschlehrer! Ich habe auf diese Konferenz das ganze Jahr gewartet! Und das war galaktisch! Alles Liebe, Inspiration und viel Glück! Schon warte auf die DafWEBKON 2020!)

Webkonferenzen sind eine gute Sache. Wir koennen auswählen und unsere Zeit anpassen.

Ich bin immer wieder begeistert, da man sich in so kurzer (Zeit) rasant über den aktuellen Stand der Dinge im Bereich DaF informieren kann.

Ich habe mich als Referentin extrem gut betreut gefühlt. Danke!!!

Macht es auch nächstes Jahr bitte. Herzlichen Dank!

Feedbackbefragung19 Ergebnisse

1 Gedanke zu “Stimmen zur DaFWEBKON 2019”

  1. Tausend Danke für diese tolle Dafwebkonferenz. Dank dieser weltweiten Konferenz stehen alle Kollegen der ganzen Welt im Kontakt und tauschen viel aus. Deutsch verbindet immer.
    Ahmed Sall, Senegal

Schreibe einen Kommentar