Mitarbeitende

Elisabeth Eder-Janca, Österreich ist als zert. Medienpädagogin und zert. Saferinternet-Trainerin selbständig für unterschiedliche Institutionen tätig. Sie ist Lektorin an der FH in Wien und unterrichtet an unterschiedlichen pädagogischen Hochschulen KollegInnen vom Primär- und Sekundarbereich im sinnvollen Umgang mit Medien bzw. im Einsatz von Medien in Kindergarten und Schule. Sie ist aber auch ständig in der praktischen Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu finden. Schwerpunkt 2018: sinnvolle Digitalisierung bzw. Gesundheit und Digitalisierung

 

Erika Hummer, Österreich ist Lehrerin an einem Wiener Gymnasium, Bundeslandkoordinatorin für eEducation Austria (bm:bwf) und voXmi (Voneinander und Miteinander Sprachen lernen- BIMM). Koordinatorin von eSchools Vienna des Wiener Stadtschulrates – Schwerpunkt 2018: digitale Grundbildung . Sie unterrichtet an der PH Wien Allgemeindidaktik für AHS-Unterrichtspraktikanten, moderiert und entwirft Online-Kurse (TeacherAcademy, VPH – eLearning, Mehrsprachigkeit, Sprachsensibler Unterricht) und ist Referentin an diversen Pädagogischen Hochschulen und bei Tagungen.

 

 Janja Jurkovic-Dörsch, Österreich  ist gebürtige Slowenin und kam als Erasmusstudentin nach Graz, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Noch vor dem Studiumsabschluss bekam Sie ein Jobangebot in Linz, wo sie seitdem lebt. Sie hat selbst bereits einige Sprachen gelernt und unterrichtet seit 2007 Slowenisch. Als Mitglied im Verein Spitze unterrichtete sie Flüchtlinge Deutsch, teilweise in Alphabetsierungskursen. Sie ist Coach, arbeitet als Dolmetscherin, Slowenischtrainerin und ist (momentan karenzierte) Integrationskoordinatorin. Bildung, Sprachen und Kommunikation sind die Themen, mit denen sie sich gerne auf unterschiedliche Art und Weise auseinandersetzt.

 

Justyna Sobota, Polen; LOTE Gymnasium, Cieszyn, Polen, beigeisterte Moodlerin, Fortbildnerin des Goethe Instituts

 

 

 

 

Laura Pihkala-Posti, Finnland M.A ; Studium der Germanistik, Nordistik, Pädagogik und Interaktive Medien an der Univeristät Tampere, Deutschlehrerin, Mitautorin der Deutschlehrbuchserie Kurz und gut, Otava (1999-2008), Deutschlehrerausbildnerin und -fortbildenerin, Fachberaterin für E-LEarning, Doktorandin, Projektforscherin, Initiatorin und Mitentwicklerin von Berlin Kompass, Vorsitzende von DaFnord, Mitglied von DaF-Community, Multiplikatorin des Goethe-Instituts in Finnland

 

Marie Osterbauer-Hofer, Österreich ist über 15 Jahren selbstständige systemische Unternehmensberaterin, Organisationsentwicklerin, Führungskräftetrainerin und Coach, dipl. Humorberaterin, Führungskraft und Keynote Speaker zum Thema Motivation, Freude/Spaß/Humor im Arbeits-bzw. Führungsalltag sowie FH-Lehrbeauftragte für soft-skills . Zahlreiche systemische Aus- und Weiterbildungen sowie ständige Weiterentwicklung in vielfältigen Methoden der Konflikt- und Problembearbeitung mit Schwerpunkt Lösungsorientierung, Rituale und Kreativitätstechniken und Humorberatung (Ressourcenarbeit, Motivation, Burn-out Prävention, Impromethoden, humorvolle Provokation)

 

Michal Dvorecký, Österreich/Slowakei– Studium der Germanistik und Übersetzungswissenschaften in Nitra (Slowakei) und Heidelberg. 2010 Promotion. 2004-2012 Universitätsassistent am Institut für Germanistik in Nitra. 2010-2012 Vizedekan für Studienangelegenheiten. Seit 2013 Senior Lecturer am Fachbereich Fremd- und Zweitsprache des Instituts für Germanistik an der Universität Wien mit den Schwerpunkten Fachsprachen im Kontext Deutsch als Fremdsprache, Grammatikvermittlung und digitale Medien im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. 2005-2014 Lektor am Österreich Institut Bratislava und ÖSD-Prüfer. Generalsekretär des Verbandes der Deutschlehrer und Germanisten der Slowakei, seit Oktober 2016 Vize-Studienprogrammleiter an der Universität Wien.

Mirjam Blažević, Kroatien ist Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache und unterrichtet  seit 1991 Deutsch am Gymnasium in Poreč. Nebenberuflich beschäftigt sie sich mit Reiseleitung und Gerichtsdolmetschen. Von  2002 bis 2014 arbeitete sie intensiv als Webtutorin der Goethe-Institut Zentrale in München und tutorierte Multimediakurse für Deutschlehrer weltweit. Seit 2006 tutoriert  und erstellt sie Kurse auf Moodle. Weiters administriert sie Kurse der Zentrale für Unterrichtsmedien und dem DSD-Wiki.

 

Sarah Ferchau, Deutschland hat Japanisch und Englisch an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf studiert und für einige Zeit in Japan gelebt, studiert und Deutsch unterrichtet. Sie hat ihren Master im Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Wien gemacht und neben dem Studium Deutsch an der Volkshochschule Wien unterrichtet. Sie ist Sprachprüferin für den ÖSD und interessiert sich sehr für neue Unterrichtsmethoden und -materialien, Lehrbücher und die LehrerInnenausbildung. Im Herbst wird sie ihr Promotionsstudium an der Universität Wisconsin-Madison beginnen.

 

Ulli Blogas, Deutschland studierte und lebte in Griechenland, wo er auch ein Diplom in der deutschen Sprache und Philologie an der Aristoteles Universität in Thessaloniki bekommen hat. Als Lehrer arbeitet er am Goethe- Institut seit 2010; zuerst in Thessaloniki und dann in Schwäbisch Hall. Aktiv am Goethe- Institut war er schon seit 2006 im Bereich der Kulturveranstaltungen und der Bildungskooperation Deutsch. Besonders Spaß machen ihm die Erwachsenenkurse, an denen er nette Menschen aus der ganzen Welt kennenlernt und Ihnen die deutsche Sprache und Kultur vermittelt . Außerdem bin ich Co-Administrator derSeitdem er Lehrer ist, beschäftigt er sich gern mit dem Thema des Einsatzes digitaler Medien im Fremdsprachenunterricht und gebe hier und da, die eine oder andere Fortbildung und ist bekannten Facebook- Gruppe „Deutschlehrer Weltweit“ , mit über 14500 Mitgliedern- Deutschlehrern aus der ganzen Welt und biete ehrenamtlich online – Webinare zur Vermittlung und zum Austausch von Methoden des DaF- Unterrichts an.