Programm DaFWEBKON 2019

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich auf unserer angeschlossenen Registrierung zur DaFWEBKON2019 (über Xing-Events) .

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2019

Mrz
9
Sa
Becker/Mol: Die Scanner – Ein Jugendbuch @ DaFWEBKON Jelinek Raum
Mrz 9 um 16:30 – 17:00

Die Scanner – ein Jugendbuch, das uns in eine digitalisierte Welt versetzt

Die Referentinnen stellen das Jugendbuch Die Sanner vor. Dieses Buch wurde 2013 vom Deutschlandfunk auf die Liste der 7 lesenswerten Jugendbücher gestellt. Er beschreibt eine zukünftige, digitale Welt, in der Bücher und Privatsphäre fast nicht mehr existieren. Das Buch ist spannend geschrieben, altersgerecht und sprachlich angemessen für DaF Schüler im 4. und 5. Jahr Deutschunterricht. Die Referentinnen geben Anregungen, wie sie das Buch benutzen, teilen ihre Unterrichtsstrategien, Erweiterung der Themen und Quellen, vor allem auch die Integration von Technologie und die Vorteile und Gefahren unseres technologischen Zeitalters.

Angelika Becker, USA
ist Deutschlehrerin an Carmel High School in Indiana, wo sie die Stufen I, III, V, AP und IB unterrichtet. Sie ist Mitglied des AATG Trainernetzwerkes, College Board Consultant und arbeitet mit dem College Board. Ihre besonderen Interessen sind Kinder- und Jugendliteratur, in allen Stufen mit authentischen Materialien zu arbeiten und Deutsch durch Differenzierung allen Schülern zugänglich zu machen.

Debra Mol, USA

war Deutschlehrerin an der Ramstein High School (DoDEA) in Rheinland-Pfalz, wo sie die Stufen 1 bis AP unterrichtete.  Sie ging Ende des letzten Schuljahres im Ruhestand.  Ihre besonderen Interessen sind Kinder- und Jugendliteratur, MINT im Deutschunterricht und alle Stufen mit AP Deutsch durch authentische Materialien und Aktivitäten vertikal zu integrieren.

Pusejkina: Hauslektüre digital unterstützen @ DaFWEBKON Böll Raum
Mrz 9 um 17:00 – 17:30

Hauslektüre digital unterstützen

Digital unterstütztes Lehren und Lernen ist heute kaum mehr ein neues aber immer noch ein brennendes Thema. Moderne Programme für DaF Unterricht benötigen Arbeit mit verschiedenen Internetquellen, Apps, Lernplattformen usw. Der Beitrag präsentiert verschiedene Möglichkeiten der digitalen Unterstützung von Arbeit mit literarischen Texten. Als Beispiel wird Arbeit der Autorin mit dem Roman von Friedrich Dürrenmatt “Der Richter und sein Henker” vorgestellt. An diesem Beispiel werden verschiedene Möglichkeiten der Arbeit auf der Plattform Moodle (Audiovisuelle Quellen, Tests, Aufsätze, Arbeit mit dem Wortschatz, Wörterbücher, Hintergrundinformationen u.ä.) und Herstellen von verschiedenen Apps auf der Plattform Learningapps (Paare zuordnen, Gruppenzuordnung, Zahlenstrahl, einfache Reihenfolge, freie Textantwort, Kreuzworträtsel u.a.) betrachtet.

Larissa Pusejkina, Russland

September 2008 – 2018 – Dozentin am Lehrstuhl für deutsche Philologie, St. Petersburger Staatliche Universität. – Oktober 2008 – Verteidigung der Doktorarbeit „Sprachliche Besonderheiten der “Inselfolklore” der deutschen Kolonisten in Russland auf der Grundlage des „Deutschen Volksliedarchivs in Leningrad” von V. M. Schirmunski“ Ausgewählte Weiterbildungen:
2017 – Psychologie des Bewusstseins. Kurs für Weiterbildung am Lehrstuhl für Psychologie, StPSU. Diplom.
2016 – Marburg. Workshop zum Analysesystem REDE; Einarbeitung in die Internet‐Datenbank der Wenker‐Materialien.
Ausgewählte Projekte:
2013-2015 – Germanistische Archive in St. Peterburg: wissenschaftliche Bewertung des Archivs von V.M. Schirmunski in St. Petersburg (Russian Humanitarian Science Foundation), Leiterin