Programm DaFWEBKON 2019

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich auf unserer angeschlossenen Registrierung zur DaFWEBKON2019 (über Xing-Events) .

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2019

Mrz
7
Do
ÖIF: Vermittlung von Sprach- und Wertewissen mit Österreichbezug @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 11:30 – 12:30

Interaktive Online-Übungen und Materialien zur Vermittlung von Sprach- und Wertewissen mit Österreichbezug

Kernthematik des Workshops ist die Vermittlung von Sprach- und Wertekenntnissen mit Österreichbezug mit Unterstützung der Online-Plattform www.sprachportal.at. Das Sprachportal richtet sich an Lernende wie Lehrende gleichermaßen. Der Workshop soll einen Einblick bieten, wie DaF/DaZ Unterrichtsinhalte digital durch interaktive Online-Übungen vermittelt werden können. Zudem verfügt das Sprachportal über einen umfangreichen Materialpool, der den Workshopteilnehmer/innen vorgestellt werden soll. Vor allem bietet das Sprachportal einen Großteil dieser Materialien kostenlos zum Download an. Besonders interessant sind hierbei die Rubriken Gratis Online Übungen und Materialien zum kostenlosen Download, die im Workshop näher beleuchtet werden. Auch für mobile Endgeräte gibt es eine ÖIF-App zum Deutschlernen mit Werteinhalten. Sie wird ebenfalls im Workshop vorgestellt. Einen neuen Schritt zur interaktiven Unterrichtsgestaltung stellen zudem die neuentwickelten 360° Panoramabildübungen dar. Die 360° Panoramabilder ermöglichen den User/innen, das Durchschreiten möglichst lebensnaher, realer Alltags-Settings. Neben dem interaktiven 360°-Erlebnis erwarten die Lernenden auch authentische Hördialoge, Lesetexte mit Inhalten zu Land und Kultur in Österreich sowie Fragen zum Werte- und Orientierungswissen in Hinblick auf die Integrationsprüfung.

Hermann Sassmann, Österreich

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Österreichischen Integrationsfonds. In seinen Arbeitsbereich fällt die Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für den DaF/DaZ-Bereich sowie die Betreuung des Online-Portals „Mein Sprachportal“ und der interaktiven 360° Panoramabildübungen zur Wertevermittlung im Sprachunterricht. Hermann Sassmann ist studierter Pädagoge und Sprachwissenschaftler, hat sich wissenschaftlich mit dem Gebiet der gesellschaftlichen Mehrsprachigkeits- und Sprachkontaktforschung beschäftigt und war als Lehrer im Pflichtschul- wie auch dem DaF/DaZ-Bereich tätig.

SCHUBERT-Verlag: Effektiv Wortschatz lernen mit „Wort+Satz“ @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 15:30 – 15:45

Das Smartphone ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch für das Erlernen von Fremdsprachen bietet es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. In unserer Kurzpräsentation zeigen wir Ihnen, wie Deutschlernende gezielt und effektiv ihren Wortschatz mit der innovativen App „Wort+Satz“ erweitern können. Die App basiert auf dem bewährten Prinzip zweisprachiger Wortschatzkarten und bietet darüber hinaus vielfältige Übungsformen, um Wortschatz fertigkeitsbezogen und im Sinnzusammenhang zu festigen.
Die Wortschatzkarten der App folgen der Progression der Lehrwerkreihe „Spektrum Deutsch“ und sind in verschiedenen Sprachen verfügbar (Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch; andere Sprachen in Vorbereitung). „Wort+Satz“ ist kostenlos für alle Android-Smartphones verfügbar.

Dr. Albrecht Klemm, Deutschland

arbeitet als Redakteur beim SCHUBERT-Verlag in Leipzig. Er promovierte an der Universität Leipzig über die erwerbsfördernde Wirkung schriftlicher Fehlerkorrekturen im DaF-Unterricht. Zu seinen weiteren Interessensgebieten zählen die Vermittlung des Deutschen als Wissenschaftssprache sowie die Verzahnung von Sprach- und Fachunterricht.

 

uugot.it: Beim Fernsehen Sprachen lernen! @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 15:45 – 16:00

Mitmachen und für die Klasse Zugang zu uugot.it erhalten! Fernsehen und Sprache lernen und fernsehen und die Kultur verstehen, Beides vereint uugot.it. Bei uugot.it sieht man täglich aktuelles Fernsehprogramm und erhält interaktive Untertitel. Wird ein Wort nicht verstanden klickt man darauf – die Übersetzung wird zeitgleich eingeblendet. Bei uugot.it wird unterbewußt anhand des aktuellen TV-Programms gelernt – mit authentischem Content der täglich wechselt. Damit hat der User eine schier unbegrenzte Vielfalt an Videomaterial zu den unterschiedlichsten aktuellen Themen zu Verfügung. uugot.it sCOOLing – eine Variante die speziell für den Kurseinsatz entwickelt wurde – verfügt darüber hinaus über didaktisiertes Material. So stehen der Lehrperson Arbeitsblätter und Musterlösungen zu Verfügung die von den Schülern im Unterricht oder als Hausarbeit gelöst werden könnne. Aufgebaut wird bei Didaktisierungen auf crowd collaboration. Jeder, der selbst didaktisiert, erhält Zugriff auf alle bereits didaktisierte Sendungen. Unser Ansatz: trage was dazu bei und erhalte dadurch Unterstützung selbst Unterstützung. In diesem Beitrag wird auf die Möglichkeiten von uugot.it eingegangen und sCOOLing vorgestellt. uugot.it sCOOLing wird mittlerweile von mehreren Bildungsinstituten und Universitäten (die uns als Entwicklungspartner dienen) eingesetzt. Zusätzlich fällt uugot.it eine weitere wichtige Aufgabe zu, die uns als Social Entrepreneurs ein großes Anliegen ist: uugot.it beschleunigt den Integrationsprozess von Zuwanderern. Wie? Auch darauf werden wir im Beitrag eingehen.Und das gibt es auch noch: Jeder der mitmacht und didaktisiert, erhält für 5 Wochen für seine Klasse Zugriff zu uugot.it. uugot.it wurde mittlerweile mit zahlreichen Preisen ausgestattet. Unter anderem mit dem österreichischen Medienpreis (2018) im Bereich digital revolution, dem Integrationspreis der Stadt Linz (2017) oder dem Call4Europe Award…

Philipp Etzlinger, Österreich

ist Gründer und Geschäftsführer des Social Entreprise uugot.it das im EdTech Bereich Wellen schlägt. 😉 ; Er hat selbst die Erfahrung gemacht Sprache via Fernsehen zu lernen. uugot.it ist sein Baby…und er liebt was er tut. :

Mrz
8
Fr
Badenjeky/Eder-Janca: Alphaland/Sternenkinder @ DaFWEBKON Raum Böll
Mrz 8 um 21:00 – 21:15

Alphaland: ist eine App, die speziell jungen Kindern mit Flüchtlings-/Migrationshintergrund helfen soll, zunächst Deutsche Buchstaben und deren Aussprache zu lernen. Im zweiten Schritt werden sie mit Worten zu den jeweiligen Anfangsbuchstaben vertraut gemacht. Der Schwerpunkt liegt vorerst auf der Aussprache, die bei manchen Buchstaben bzw. den Kombinationen wie “CH” auch unterschiedliche sein können und sie am Beginn verwirren. Die App selbst wird von Kindern gut angenommen, weil sie spielerisch verwendet werden kann. Es wurden augmented Reality-Elemente verwendet. So gibt es ein Printheft mit den Buchstaben. Mittels der App werden die Buchstaben lebendig. Sie können von allen Seiten besehen werden, was das Begreifen unterstützt. Der Buchstabe wird vorgelesen. Im zweiten Printheft sind zu den Buchstaben die Worte mit der jeweiligen Abbildung zu sehen. Auch sie werden lebendig, sobald man mit dem Handy über das Wort fährt.

Sternenkinder: Eine App, die Kindern in einer Art Rätselrallye Worte nahebringt. Es geht um, im wahrsten Sinn des Wortes, bewegtes Lernen. Im Raum werden Plakete aufgehängt und die Kinder gehen auf die Jagd nach den Buchstaben und Worten. Haben sie sie entdeckt und mit der App gefunden, erhalten sie Sterne.

 Adel BADENJEKY, Syrien/Österreich

ist in Aleppo, Syrien geboren, 32-jähriger Softwareentwickler und 2D / 3D-Designer, lebt seit 2015 in Wien, er veröffentlichte seine erste Website, als er 12 Jahre alt war, mit 16 Jahren Im Jahr 2002 das erste Produkt im Design von 3D-Spielen, als er 16 Jahre alt war, Er hat einen Bachelor in Computer- und Informationssysteme im Management von der University of Aleppo, Er hat 2 Deutsch-lernen Apps mit Augmented Reality Technologie entwickelt. Vorsitzender des Board of Directors der MAI NGO Organization for Integration and Volunteerism in Wien, zuvor hatte er mehrere administrative Positionen in verschiedenen Bereichen und er arbeitet jetzt daran, sein ٍStart-UP Unternehmen zu gründen.

 Elisabeth Eder-Janca, Österreich ist als zert. Medienpädagogin und zert. Saferinternet-Trainerin selbständig für unterschiedliche Institutionen tätig. Sie ist Lektorin an der FH in Wien und unterrichtet an unterschiedlichen pädagogischen Hochschulen KollegInnen vom Primär- und Sekundarbereich im sinnvollen Umgang mit Medien bzw. im Einsatz von Medien in Kindergarten und Schule. Sie ist aber auch ständig in der praktischen Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu finden.