Programm DaFWEBKON 2019

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich auf unserer angeschlossenen Registrierung zur DaFWEBKON2019 (über Xing-Events) .

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2019

Mrz
8
Fr
Reitbrecht/Dawidowicz: Lernvideos für Peers entwickeln @ DaFWEBKON Jelinek Raum
Mrz 8 um 19:00 – 19:30

Lernvideos für Peers entwickeln- ein Beitrag zum  (vor-) wissenschaftlichen Schreiben

Im AaMoL-Projekt (Am Modell lernen, als Modell lernen. -Ein schreibdidaktisches Konzept für den wissenschaftspropädeutischen Fachunterricht), durchgeführt im Rahmen des Förderprogramms Sparkling Science, gefördert vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, setzen sich Schüler/innen als Forscher/innen intensiv mit dem vorwissenschaftlichen Schreiben auseinander: In einem ersten Schritt widmen sie sich dabei im Sinne der Feldexploration selbst einer (vor-)wissenschaftlichen Schreibaufgabe. Danach beobachten sie ihre Lehrperson beim Lösen der Schreibaufgabe und befragen sie in einem anschließenden Interview zu ihrem Vorgehen. Die Ergebnisse aus diesem Forschungsprozess halten sie einerseits in einem Forschungsbericht fest. Andererseits verarbeiten sie einzelne Erkenntnisse, die sie durch Beobachtung und Interview zum (vor-)wissenschaftlichen Schreiben gewonnen haben, aber auch in Lernvideos, die sie im Rahmen eines Workshops erstellen. Adres!  siert sind diese Lernvideos an ihre Peers, also an Schüler/innen, die ebenfalls im Rahmen der Matura eine Vorwissenschaftliche Arbeit verfassen müssen. Im Beitrag werden herausfordernde Aspekte des vorwissenschaftlichen Schreibens, Einblicke in die Konzeption und Entwicklung der Lernvideos sowie auch Ausschnitte der Lernvideos selbst präsentiert.

Sandra Reitbrecht/Marta Dawidowicz, Österreich

Das Projektteam arbeitet am Fachbereich für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache des Instituts für Germanistik an der Universität Wien. Marta Dawidowicz und Sandra Reitbrecht werden die Präsentation gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Partnerschulen im Projekt (Hertha Firnberg Schulen Wien und Österreichische Schule Budapest) gestalten