Programm DaFWEBKON 2019

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich auf unserer angeschlossenen Registrierung zur DaFWEBKON2019 (über Xing-Events) .

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2019

Mrz
9
Sa
Hueber Verlag: Mehrsprachigkeit fördern mit KIKUS interaktiv @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 9 um 10:30 – 11:00

Mehrsprachigkeitfördern mit KIKUS interaktiv

KIKUS interaktiv ist eine flexible, moderne Sprach-Lern-Software für Anfänger. Basierend auf der KIKUS-Methode, die immer die Erstsprachen der Kinder/Lerner einbezieht, können Lernende und Lehrende mit KIKUS interaktiv einfach strukturiert, sehr flexibel und individuell arbeiten. Die Software ist ideal für den systematischen Einstieg in eine Sprache, da in den einfachen Anwendungen bereits wichtige grammatische Strukturen angelegt sind. Durch die Möglichkeit, eigenen Wortschatz in die Software zu integrieren, werden die Lernenden von Anfang an zu Akteuren. Mit den Bild-, Wort- und Tondateien in 9 Sprachen (DE, EN, ES, PL, AR, CS, SK, TR, XH) steht KIKUS interaktiv für lebendige Mehrsprachigkeit. In der Präsentation werden die ersten Schritte zur Nutzung und verschiedene Möglichkeiten der Anwendung anschaulich gemacht.

Garlin Edgardis, Deutschland

„Kinder sind mein Leben und Sprache ist mein Zugang zur Welt. Für alle Kinder ist sie der Zugang zu gelebter Kultur und zur Bildung. Dafür kämpfe ich.” Dr. Edgardis Garlin geb. 1964 in Bremen, ist Begründerin und Leiterin des KIKUS Programms. Sie studierte DaF, Spanisch und Völkerkunde in München und promovierte 1997 über den bilingualen Erstspracherwerb ihrer beiden eigenen Kinder. 1998 legte sie den Grundstein für die KIKUS-Methode.

Bündgens-Kosten/Schuhmacher: Mit Translanging zum Niveau A1 @ DaFWEBKON Jelinek Raum
Mrz 9 um 11:30 – 12:00

Mit Translangung zum Niveau A1: Sprachen lernen mit EU-DO-IT

Wer einmal eine Sprache gelernt hat, der fängt nie wieder ganz bei null an. Vorhandene Sprachkenntnisse – egal ob Muttersprache oder Fremdsprache – können für weiteres Sprachlernen nutzbar gemacht werden. In diesem Vortrag soll das Projekt EU∙DO∙IT (http://eudoit.eu/) vorgestellt werden, eine Sprachlernplattform, bei der Lerner/innen ihre Zielsprachen (Deutsch, Luxemburgisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Katalanisch oder Türkisch) auf A1 Niveau in Dialogen üben können. Sie schlüpfen dabei virtuell in die Rolle von Maureen, Raami oder Amal, und können dann, abhängig von der gewählten Figur, ihre Englisch, Arabisch- oder Französischkenntnisse nutzen, um die Zielsprache einfacher zu lernen. Neben der (ab 2019 kostenfrei verfügbaren) Plattform und den dazugehörigen Lehr- und Lernmaterialien sollen auch allgemeine Konzepte rund um die Nutzung aller vorhandenen sprachlichen Ressourcen beim Lernen einer neuen Sprache vorgestellt werden.

bJudith Bündgens-Kosten, Deutschland

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für England- und Amerikastudien, Goethe Universität Frankfurt. Sie forscht zum Thema “Medienvermitteltes Sprachenlernen & Mehrsprachigkeit”.

 

 

Julia Schuhmacher, Deutschland

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für England- und Amerikastudien, Goethe Universität Frankfurt. Ihr Forschungsinteresse ist Game Design und projektbasiertes Lernen im Englischunterricht.