Programm DaFWEBKON 2019

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich auf unserer angeschlossenen Registrierung zur DaFWEBKON2019 (über Xing-Events) .

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2019

Mrz
7
Do
ÖIF: Vermittlung von Sprach- und Wertewissen mit Österreichbezug @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 11:30 – 12:30

Interaktive Online-Übungen und Materialien zur Vermittlung von Sprach- und Wertewissen mit Österreichbezug

Kernthematik des Workshops ist die Vermittlung von Sprach- und Wertekenntnissen mit Österreichbezug mit Unterstützung der Online-Plattform www.sprachportal.at. Das Sprachportal richtet sich an Lernende wie Lehrende gleichermaßen. Der Workshop soll einen Einblick bieten, wie DaF/DaZ Unterrichtsinhalte digital durch interaktive Online-Übungen vermittelt werden können. Zudem verfügt das Sprachportal über einen umfangreichen Materialpool, der den Workshopteilnehmer/innen vorgestellt werden soll. Vor allem bietet das Sprachportal einen Großteil dieser Materialien kostenlos zum Download an. Besonders interessant sind hierbei die Rubriken Gratis Online Übungen und Materialien zum kostenlosen Download, die im Workshop näher beleuchtet werden. Auch für mobile Endgeräte gibt es eine ÖIF-App zum Deutschlernen mit Werteinhalten. Sie wird ebenfalls im Workshop vorgestellt. Einen neuen Schritt zur interaktiven Unterrichtsgestaltung stellen zudem die neuentwickelten 360° Panoramabildübungen dar. Die 360° Panoramabilder ermöglichen den User/innen, das Durchschreiten möglichst lebensnaher, realer Alltags-Settings. Neben dem interaktiven 360°-Erlebnis erwarten die Lernenden auch authentische Hördialoge, Lesetexte mit Inhalten zu Land und Kultur in Österreich sowie Fragen zum Werte- und Orientierungswissen in Hinblick auf die Integrationsprüfung.

Hermann Sassmann, Österreich

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Österreichischen Integrationsfonds. In seinen Arbeitsbereich fällt die Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für den DaF/DaZ-Bereich sowie die Betreuung des Online-Portals „Mein Sprachportal“ und der interaktiven 360° Panoramabildübungen zur Wertevermittlung im Sprachunterricht. Hermann Sassmann ist studierter Pädagoge und Sprachwissenschaftler, hat sich wissenschaftlich mit dem Gebiet der gesellschaftlichen Mehrsprachigkeits- und Sprachkontaktforschung beschäftigt und war als Lehrer im Pflichtschul- wie auch dem DaF/DaZ-Bereich tätig.

telc: Individuelles Wortschatztraining mit dem Smartphone @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 14:00 – 14:30

Individuelles Wortschatztraining auf dem Smartphone

Die App telc Deutsch C1 Wortschatz ermöglicht Lernenden in C1-Kursen ein individuelles Wortschatztraining. Anhand von Lese- und Hörtexten des telc-Lehrwerks Einfach zum Studium! können Lernende unbekannte Wörter nachschlagen, auswählen und mithilfe von 6 verschiedenen Übungstypen trainieren. Dabei sind nicht nur Einzelwörter hinterlegt, sondern auch häufige Mehrwortverbindungen. Mit der App kann man so Wortschatzlücken, die auf C1-Niveau bei jedem Lernenden andere sind, gezielt schließen. Der Vortrag zeigt, wie die App funktioniert und gibt praktische Tipps, wie sie im Unterricht in Kombination mit dem Lehrwerk oder zum Selbststudium eingesetzt werden kann.

Lena Hilsendegen, Deutschland

ist Redakteurin in der Verlagsredaktion der telc gGmbH. Zuvor sammelte sie Unterrichtserfahrung im In- und Ausland mit dem Schwerpunkt auf studienvorbereitenden und studienbegleitenden Kursen. Ihr Masterstudium im Fach Deutsch als Fremdsprache absolvierte sie an den Universitäten Leipzig und der Universidad de Guadalajara, Mexiko.

 

Leonore Kleinkauf, Deutschland

ist Mitgründerin und Business Development Managerin des sprachtechnologischen Startups L-Pub (Learning Publications). Als Projektpartner von telc hat das Startup die App telc Deutsch C1 Wortschatz technologisch umgesetzt.

 

SCHUBERT-Verlag: Effektiv Wortschatz lernen mit „Wort+Satz“ @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 15:30 – 15:45

Das Smartphone ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch für das Erlernen von Fremdsprachen bietet es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. In unserer Kurzpräsentation zeigen wir Ihnen, wie Deutschlernende gezielt und effektiv ihren Wortschatz mit der innovativen App „Wort+Satz“ erweitern können. Die App basiert auf dem bewährten Prinzip zweisprachiger Wortschatzkarten und bietet darüber hinaus vielfältige Übungsformen, um Wortschatz fertigkeitsbezogen und im Sinnzusammenhang zu festigen.
Die Wortschatzkarten der App folgen der Progression der Lehrwerkreihe „Spektrum Deutsch“ und sind in verschiedenen Sprachen verfügbar (Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch; andere Sprachen in Vorbereitung). „Wort+Satz“ ist kostenlos für alle Android-Smartphones verfügbar.

Dr. Albrecht Klemm, Deutschland

arbeitet als Redakteur beim SCHUBERT-Verlag in Leipzig. Er promovierte an der Universität Leipzig über die erwerbsfördernde Wirkung schriftlicher Fehlerkorrekturen im DaF-Unterricht. Zu seinen weiteren Interessensgebieten zählen die Vermittlung des Deutschen als Wissenschaftssprache sowie die Verzahnung von Sprach- und Fachunterricht.

 

uugot.it: Beim Fernsehen Sprachen lernen! @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 7 um 15:45 – 16:00

Mitmachen und für die Klasse Zugang zu uugot.it erhalten! Fernsehen und Sprache lernen und fernsehen und die Kultur verstehen, Beides vereint uugot.it. Bei uugot.it sieht man täglich aktuelles Fernsehprogramm und erhält interaktive Untertitel. Wird ein Wort nicht verstanden klickt man darauf – die Übersetzung wird zeitgleich eingeblendet. Bei uugot.it wird unterbewußt anhand des aktuellen TV-Programms gelernt – mit authentischem Content der täglich wechselt. Damit hat der User eine schier unbegrenzte Vielfalt an Videomaterial zu den unterschiedlichsten aktuellen Themen zu Verfügung. uugot.it sCOOLing – eine Variante die speziell für den Kurseinsatz entwickelt wurde – verfügt darüber hinaus über didaktisiertes Material. So stehen der Lehrperson Arbeitsblätter und Musterlösungen zu Verfügung die von den Schülern im Unterricht oder als Hausarbeit gelöst werden könnne. Aufgebaut wird bei Didaktisierungen auf crowd collaboration. Jeder, der selbst didaktisiert, erhält Zugriff auf alle bereits didaktisierte Sendungen. Unser Ansatz: trage was dazu bei und erhalte dadurch Unterstützung selbst Unterstützung. In diesem Beitrag wird auf die Möglichkeiten von uugot.it eingegangen und sCOOLing vorgestellt. uugot.it sCOOLing wird mittlerweile von mehreren Bildungsinstituten und Universitäten (die uns als Entwicklungspartner dienen) eingesetzt. Zusätzlich fällt uugot.it eine weitere wichtige Aufgabe zu, die uns als Social Entrepreneurs ein großes Anliegen ist: uugot.it beschleunigt den Integrationsprozess von Zuwanderern. Wie? Auch darauf werden wir im Beitrag eingehen.Und das gibt es auch noch: Jeder der mitmacht und didaktisiert, erhält für 5 Wochen für seine Klasse Zugriff zu uugot.it. uugot.it wurde mittlerweile mit zahlreichen Preisen ausgestattet. Unter anderem mit dem österreichischen Medienpreis (2018) im Bereich digital revolution, dem Integrationspreis der Stadt Linz (2017) oder dem Call4Europe Award…

Philipp Etzlinger, Österreich

ist Gründer und Geschäftsführer des Social Entreprise uugot.it das im EdTech Bereich Wellen schlägt. 😉 ; Er hat selbst die Erfahrung gemacht Sprache via Fernsehen zu lernen. uugot.it ist sein Baby…und er liebt was er tut. :

Mrz
8
Fr
Mewald/Fikisz: PALM – interaktiv Sprachenlernen @ DaFWEBKON Jelinek Raum
Mrz 8 um 19:30 – 20:00

PALM – Eine interaktive Webseite zum Sprachenlernen

Die Plattform PALM fördert authentischen Spracherwerb durch Texte, Audios und Videos, welche von Kindern und Jugendlichen für Gleichaltrige produziert wurden. PALM Texte entstanden in authentischen Szenarien in Freizeit, Projekten, Schulveranstaltungen oder lebensnahen Unterrichtssituationen und wurden von Kindern zum Upload ausgewählt. Auf der Plattform findet man neben authentischen Texten auch minimal redigierte Transkripte. Zu vielen Texten werden Hör- und Leseaufgaben angeboten, zu denen die Anwender/innen sofort formatives Feedback erhalten. Nachdem der Wortschatz für das Lese- und Hörverständnis von besonderer Bedeutung ist, stellt die Wortschatzerweiterung eine Kernaufgabe der Plattform dar. Daher laden spielerische Aufgaben sowie Materialien zum aktiven Üben ein. Der Beitrag stellt alle Komponenten der Plattform am Beispiel Deutsch vor und diskutiert die Nutzbarkeit der Texte und Übungen.

Claudia Mewald , Österreich

ist seit 1995 in der Aus-,  Fort- und Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in den Bereichen Englisch und Mehrsprachigkeit tätig.  Von 1981 bis 1997 unterrichtete sie Englisch, Deutsch als Fremdsprache, Geschichte & Politische Bildung und Bildnerische Erziehung. Ihr Forschungsinteresse umfasst kommunikativen und inhaltsintegrativen Sprachunterricht, autonomes Lernen mit konventionellen und digitalen Medien, Lehr- und Lernstile, Leistungsbeurteilung und Lesson Study.

Walter Fikisz,Österreich

arbeitete viele Jahre als Journalist und Öffentlichkeitsarbeiter, seit 2016 an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich als Lehrender für Medienpädagogik und -didaktik. Daneben wirkt er als Tutor an der Katholischen Medien Akademie und referiert und moderiert an der Virtuellen Pädagogischen Hochschule. Sein Forschungsinteresse gilt den Auswirkungen Sozialer Medien auf unser Kommunikationsverhalten sowie den digitalen Kompetenzen von Elementarpädagoginnen und -pädagogen.

Mrz
9
Sa
Schedler: Digitales ganz einfach! @ DaFWEBKON Böll Raum
Mrz 9 um 16:00 – 17:00

Digitales ganz einfach!

Marlis Schedler hat unzählige digitale Materialien für DaF/DaZ erstellt und auch gerne zur Verfügung gestellt. Da die Tools bereits “gefüllt” sind, ist der Einstieg ganz einfach. Die Teilnehmer können die Wortschatz- und Grammatikübungen in ihren Settings nutzen. Nach einem längeren erfolgreichen Einsatz wird das Interesse am “selber erstellen” viel größer sein und die Einarbeitung wird weniger komplex sein. Die Referentin wird Quizlet, Kahoot, learning apps und Kahoot (eventuell h5p u.a.) vorstellen. Es werden aber nicht nur die Tools, bzw. die fertigen Ergebnisse präsentiert, sondern auch sinnvolle didaktische Einsatzmöglichkeiten aus der Praxis. Dabei werden Beispiele von der Alphabetisierung bis zum Level C1 gezeigt und auch damit für interessante Einblicke in ihre Arbeit gesorgt. Der Workshop eignet sich besonders für Einsteiger/innen in die digitale Welt, bietet aber sicher auch interessante didaktische Einblicke für erfahrene Trainer/innen.

Marlis Schedler , Österreich

arbeitet an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, ist eigentlich Naturwissenschaftlerin und Mathematikerin hat sich in den letzten Jahren für die Arbeit mit den Flüchtlingen engagiert, einige Ausbildungen absolviert und unzählige  Materialien zum Spracherwerb, zur Grammatik und zum Sprachsensiblen Unterricht erstellt, die sie gerne auf der Website www.deutsch4alle.at zur Verfügung stellt. Als E-Learning-Expertin und gute Didaktikerin hat sie sich im DaF/DaZ Bereich und Medien fokussiert.