Programm DaFWEBKON 2019

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich auf unserer angeschlossenen Registrierung zur DaFWEBKON2019 (über Xing-Events) .

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2019

Mrz
8
Fr
DW: Nicos Weg – ein mobiler Deutschkurs im Unterricht @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 8 um 14:30 – 15:15

Wie erreiche ich als Lehrkraft, dass der Unterricht Lernende auch auf Anfängerniveau anspricht? Wo finde ich spannende Inhalte und wie vermittle ich sprachlichen Einsteigern auf moderne Weise eine authentische „deutsche“ Sprachumgebung im Ausland? Insbesondere mobile Angebote auf Smartphone und Tablet sorgen dafür, dass Lernende auch außerhalb des Unterrichts eigenständig die Sprache entdecken und üben wollen. Solche Angebote können Lehrwerke perfekt ergänzen und eignen sich sogar für die Einbindung in den Präsenzunterricht. Die Präsentation stellt am Beispiel des mobilen Online-Kurses „Nicos Weg“ konkrete Anwendungsszenarien vor, unterstützt durch ein kostenlos bereitgestelltes Übungsbuch und weitere Lehrerhandreichungen.

Zuzana Leetz, Deutsche Welle

koordiniert für die Abteilung Bildungsprogramme der DW die Produktion multimedialer Deutschkurse. Sie verantwortet Audio- und Hörspielproduktionen und unterstützt die Erstellung der Multimediaplattformen didaktisch. Die gebürtige Slowakin studierte Germanistik und Deutsch als Fremdsprache in Bratislava, Wien, Jena und Bremen. Sie arbeitete als Redakteurin für verschiedene Medien, unterrichtete mehrere Jahre lang DaF und entwickelte vielfältige Unterrichtsmaterialien.

Diese Veranstaltung wird Ihnen präsentiert von der DW. Mehr unter: DW Deutsch lernen – die kostenlosen Deutschkurse der Deutschen Welle.

 

 

Anyidoho: Binnenndifferenzierter Unterricht @ DaFWEBKON Jelinek Raum
Mrz 8 um 20:00 – 20:30

Binnendifferenzierter Unterricht – digital & analog

Seit 2015 wird die Nachfrage nach Deutschkursen in Deutschland immer größer denn je. Neuer Ansätze und integrativer Bildungskonzepte werden laufend erstellt. Lehrer müssen sich den aus diesem gesellschaftlich-politischen Wandel ergebenen Herausforderungen stellen.  In den Kursen sitzen nämlich heterogenere Gruppen als sonst. Diese Heterogenität setzt deshalb eine durchdachte binnendifferenzierende Herangehensweise voraus. In Angesicht dieser Konstellation erweist sich die Rolle der digitalen Technologien bzw. sozialen Medien, der digitalen Unterrichtsansätze einerseits, bis hin zur analogen Unterrichtsmethodik andererseits nicht nur als leitend und wegweisend, sondern vielmehr als bildend und integrativ. So lernen nicht nur schwache und lernungewohnte mit starken, lerngewohnten und wissgierigen Teilnehmern kooperativ, sondern auch wird experimentiert, wie Menschen aus verschiedenster Herkunft durch eine neue und gemeinsame Sprache (Deutsch) die Welt zu einer Oase des Friedens machen. Dieser Kurzvortrag zielt darauf ab, der Anwendung einer binnendifferenzierenden Unterrichtsmethodik anhand digitaler und analoger Anwendungstechniken Rechnung zu tragen. Angesprochen wird nämlich unter anderem der Einsatz von Padlet, WhatsApp, Lernvideos, Lernkarteien und dem Plakatieren im Unterricht, wobei der Spaß nicht zu kurz kommt. Der Vortrag dient außerdem dem Zweck, Diskussionen anzuregen und neue Ideen zu sammeln.

Hayford Amedji-Dela Anyidoho, Ghana/Deutschland

Dozent für DaZ, bei Berlitz Corporation, Hamburg (Deutschland) Dozent für DaZ bei Taimakoo.eV., Hamburg-Harburg (Deutschland) BAMF zugelassen, Magister in Auslandsgermanistik, Magister in Auslandsgermanistik, diverse DaF-Zertifikate, Multiplikator für E-Learning und Moodle, elektronischer Kursraumverwalter und Ansprechpartner für Blended Learning am Goethe-Institut in Accra/Ghana, Koordinator für Moodle-Projekte für das Goethe-Institut in Westafrika). Regionalleiter des Vereins Deutsche Sprache e.V. in Ghana Vorstandsmitglied des ghanaischen Deutschlehrerverbandes.

Muzard: Pearltrees, Learning Apps und Quizlet @ DaFWEBKON Raum Jelinek
Mrz 8 um 21:00 – 21:15

An verschiedenen Hochschulen arbeiten bedeutet Zeitmangel, so habe ich mit Pearltrees meine Kursdokumente online gestellt, damit sie jederzeit für mich und meine Studenten zur Verfügung stehen. In zwei Jahren gab es über 75000 Klicks, 19000 bei den Grammatikseiten und viel Austausch mit den Kollegen. Viele Dokumente sind mit Online-Übungen von LearningApps und Quizlet-Vokabellisten verbunden. Die Studenten mögen diese Art des Lernens und können jederzeit ihren Deutschkurs auf dem Handy abrufen. Die gleichen Apps erlauben mir heute auch Language- Escape-Games in kürzester Zeit vorzubereiten.

Beate Muzard, Frankreich

ist gebürtige Deutsche, aufgewachsen zwischen dem Ruhrgebiet und Brasilien, unterrichtet seit über 30 Jahren DAF und Portugiesisch für Erwachsene und Studenten in Frankreich, unter anderen an den Hochschulen ESSEC, EISTI, ENSEA, Universität von Cergy und UniLaSalle in Beauvais.

Pihkala-Posti: Binnendifferenzierung mithilfe virtueller Welten @ DaFWEBKON Raum Jelinek
Mrz 8 um 21:15 – 21:30

Binnendifferenzierung mithilfe virtueller Welten. Eine reale oder doch utopistische Alternative?

In diesem Kurzbeitrag werden Hauptschlussfolgerugen meines Dissertationsprojektes zum Thema Binnendifferenzierung mithilfe virtueller Welten vorgestellt, die auf einem Einsatz der Spielwelt Minecraft und der im interdisziplinären Forschungsprojekt Active Learning Spaces eigenentwickelten Applikation Berlin Kompass bzw. CityCompass basieren. Virtuelle Welten stellen in der Regel eine offene Lernumgebung dar (vgl. z.B. Schulmeister 2003). Dies eröffnet bestimmte hervorragende Möglichkeiten für Binnendifferenzierung. Im üblichen schulischen Präsenzunterricht einer fakultativen Fremdsprache können die Leistungsstarken jedoch aus praktisch-realistischen Gründen nicht immer ausreichend berücksichtigt werden. Aufgrund der Ergebnisse eröffnen die virtuellen Weltern ausgerechnet für sie eine einzigartig gelungene Gelegenheit, um realitätsnahe zielsprachliche Kommunikation zu üben und ihr ganzes zielsprachliches und kommunikatives Potenzial ins Spiel zu setzen. Andererseits muss für ein relevantes Scaffolding gesorgt werden, damit diese Lösungen nicht nur den insbesondere leistungsstarken Lernenden zugute kommen.

Laura Pihkala-Posti, Finnland

M.A. Studium der Germanistik, Nordistik, Pädagogik und Interaktiven Medien an der Universität Tampere; Doktorandin in der Endphase ihrer Dissertation, Projektforscherin/ wissenschaftliche Mitarbeiterin, DaF-Lehrerin, DSD-Zuständige an ihrer Schule, Mitautorin der Deutschlehrbuchserie Kurz und gut, Otava (1999-2008), Lehrerausbilderin und -fortbilderin, Fachberaterin für E-Learning. Designerin für multimodale virtuelle Sprachlernumgebungen. Forschungsschwerpunkte: DaF-Unterricht, E-Learning, virtuelles projektbasiertes Lernenm mündliche Kommunikation im Internet, interkulturelle Kommunikation, Fremdsprachendidaktik, Modalitäten und Lernen, Tempora kontrastiv.

 

Mrz
9
Sa
Kunze: Analoge und digitale Spiele @ DaFWEBKON Böll Raum
Mrz 9 um 11:30 – 12:30

Analoge und digitale Spiele im DaF- Unterricht

In Zeiten der Digitalisierung ist es wichtig, sich mit neuen Medien auszukennen und diese auch aktiv zu verwenden. Diese Anwendungen können den Sprachunterricht auflockern, den Lehrer entlasten und die Lernenden motivieren. In unserem interaktiven Workshop möchten wir selbst entworfene Spiele zum Sprachenlernen vorstellen. Wir zeigen altbewährte und bekannte Spiele für das Wortschatztraining, Mustererkennung und Rechtschreibung. Außerdem legen wir einen großen Wert auf digitale Handy-Spiele, die ebenfalls das Sprachenlernen unterstützen. Da heutzutage bereits fast jeder ein Smartphone besitzt, sind diese Spiele durch BYOD leicht im Unterricht einsetzbar. Die Workshop-Teilnehmer haben die Möglichkeit, diese (gratis) Spiele selbst auszuprobieren, zu besprechen und zu diskutieren.

Thomas Kunze, Deutschland

ist der Gründer des Games Institute Austria und des Vereins Spielmacher, die sich mit Spielen, Computerspielen und spielerischen Methoden in neuen Kontexten in der Bildung und in der Kommunikation beschäftigen. Als ausgebildeter Lehrer und Linguist und leidenschaftlicher Gamer von Kindheit an, bringt er zusammen, was seiner Meinung nach zusammen gedacht werden sollte, die Gaming culture als Ganzes und die Welt jenseits davon, mit ihren großen und drängenden Fragen. Er ist überzeugt davon, dass Gaming einen enormen Einfluss hat auf die Welt drumherum und wie sie in Zukunft gestaltet werden wird. Deswegen redet er unablässig davon, ob in Projekten, Seminaren oder Vorträgen in ganz Europa. Er arbeitet zusammen mit Lehrern und Game Designern, Firmen und Bildungsinstitutionen um das Potenzial von Spiel und Spielen in neuen Settings wie Bildung, Fortbildung oder in Kommunikationskontexten zu realisieren.

Zum Vorbereiten:

Folgende Spiele werden behandelt oder zumindest angerissen werden. Schauen Sie sich einige dieser durch und laden Sie sich für Sie interessante Spiele herunter:

  • Lifeline-Reihe (Smartphone)
  • One Button Travel (nur iOS)
  • Framed (Smartphone)
  • Aschkalon
  • Reigns (Pc und Mobile)
  • The Room-Reihe
  • Unravel (PC, Konsole)
  • Epistory – Typing Chronicles (PC)
  • Influent (PC)
  • Keep Talking and Nobody Explodes (PC und VR)
  • Subwords (Smartphone)
  • Deponia-Reihe (PC)
  • Stadt der Wörter (Smartphone)

Bis Samstag,

die DaFWEBKON Organisatorinnen