Programm DaFWEBKON 2020

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich für die Konferenz und die interaktiven Workshops über XING-Events (Es ist NICHT nötig, sich dafür bei XING zu registrieren, es reicht, Namen und Emailadresse einzugeben). Anmeldung zur DaFWEBKON 2020

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2020

Hinweise zur Teilnahme finden Sie in diesem Beitrag: Teilnehmen an der DaFWEBKON 2020

Das Detailprogramm. Änderungen vorbehalten.

Mrz
6
Fr
Ernst Klett Sprachen: T.Chaudhuri : Mehrsprachigkeit in DaF-Klassenzimmer: Eine Bedienungsanleitung @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 11:30 – 12:00

Wie umgehen mit den vorhandenen Sprachen der Lernenden im DaF-Unterricht? Ob Muttersprache(n), Fremdsprache(n) oder Zweitsprache(n), die vorhandenen Sprachen der Lernenden sind nicht vom Unterricht zu verbannen. Aber Einsprachigkeit gilt immer noch in vielen Klassenzimmern als oberstes Gebot, durchgesetzt neulich durch das Verbot von Smartphones, Tablets und Co. Möglicherweise auch, weil das der Weg des geringsten Widerstands darstellt. Aber ein moderner und inklusiver Fremdsprachenunterricht basiert nicht auf Geboten und Verboten, sondern vielmehr auf einer optimalen Steuerung von vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten. Im ersten Teil des Vortrages wird versucht, die verschiedenen Arten von Mehrsprachigkeit, die im Klassenzimmer erscheinen, zu identifizieren. In weiteren Teilen werden konkrete Unterrichtsvorschläge vorgestellt, die die vorhandenen Sprachen des Lernenden konkret in den Sprachunterricht miteinbeziehen.

Dr. Tushar Chaudhuri, Hong Kong

ist Absolvent des German Studies Programms der Jawaharlal Nehru Universität Neu Delhi. Nach einer zwei-jährigen Deutschlehrerausbildung am Goethe-Institut, wurde er an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Bereich Mehrsprachigkeit im DaF-Unterricht promoviert. Seit 2005 ist Dr. Chaudhuri an der Hong Kong Baptist University tätig. Dort unterrichtet er Deutsch und German Area Studies. Außer Mehrsprachigkeit forscht er im Bereich E-Learning im Fremdsprachenunterricht und leitet online telekollaborative Projekte für Studierende in Hongkong, Taiwan und Europa. Sein neuestes Projekt “Integrated Language Learning and Social Awareness (ILLSA)”, umfasst vier europäische Sprachen, nämlich Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

 

 

DW: News im Klassenzimmer – Deutsch lernen mit Nachrichten @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 12:00 – 13:00

News im Klassenzimmer – Deutsch lernen mit Nachrichten
Nachrichten informieren über das Weltgeschehen und vermitteln praxisnahe Sprachkenntnisse. Das Erlernte kann sofort angewandt werden, wodurch die Lernmotivation steigt.

Die Deutsche Welle produziert spezielle Nachrichten und Hintergrundberichte, die auf die Bedürfnisse von Sprachschülern abgestimmt werden. Denn als Auslandsrundfunk Deutschlands verbreitet die DW nicht nur weltweit journalistische Programme, sondern auch solche zur Förderung der deutschen Sprache. Sämtliche Medieninhalte und Begleitmaterialien zum Deutschlernen orientieren sich am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und können kostenlos heruntergeladen werden.

Lernen Sie das vielfältige Angebot der DW zur Unterrichtsgestaltung kennen und erfahren Sie, wie Sie das Lehrbuch mit aktuellen multimedialen Inhalten ergänzen. Die Präsentation zeigt, wie einfach journalistische Texte, Audios und Videos im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden können, und ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der Produktion von Nachrichten zum Deutschlernen.

Zuzana Leetz, Deutsche Welle

koordiniert für die Abteilung Bildungsprogramme der DW die Produktion multimedialer Deutschkurse. Sie verantwortet Audio- und Hörspielproduktionen und unterstützt die Erstellung der Multimediaplattformen didaktisch. Die gebürtige Slowakin studierte Germanistik und Deutsch als Fremdsprache in Bratislava, Wien, Jena und Bremen. Sie arbeitete als Redakteurin für verschiedene Medien, unterrichtete mehrere Jahre lang DaF und entwickelte vielfältige Unterrichtsmaterialien.

Michael Stegemann, Deutsche Welle

spricht fast täglich die langsam gesprochenen Nachrichten, das Top-Thema und andere Audioproduktionen für die DW. Er hat außerdem Teile des mobilen Angebots “Nicos Weg” eingesprochen und mitgestaltet. Der Sprecher und Moderator arbeitet seit 25 Jahren in Audio-, TV- und Videoproduktionen für die Deutsche Welle und andere Rundfunkanstalten. Er studierte Germanistik, Anglistik, Romanistik und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Köln und Paris.

 

André Moeller, DW Moderation: André Moeller, Deutsche Welle

leitet seit 2009 die DW Bildungsprogramme und war zuvor als Redakteur und CvD für die DW Online-Angebote in deutscher Sprache tätig. Später verantwortete er als Projektleiter im Bereich “Neue Medien” verschiedene multimediale Programmprojekte. Bevor er im Jahr 2002 zur Deutschen Welle kam, arbeitete André Moeller als Redakteur für die RTL-Tochter RTL Interactive.

Diese Veranstaltung wird Ihnen präsentiert von der DW . Mehr unter: DW Deutsch lernen – die kostenlosen Deutschkurse der Deutschen Welle.

Maurič: Wieviele Sprachen braucht der Mensch? @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 13:30 – 14:00

Wieviele Sprachen braucht der Mensch? Über die Rolle gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit für globale Entwicklungsziele

Der überwiegende Teil der Weltbevölkerung ist mehrsprachig und das spiegelt sich auch in österreichischen Schulklassen wider. Ob diese Mehrsprachigkeit jedoch als Chance oder als Herausforderung wahrgenommen werden soll, darüber herrscht nach wie vor Uneinigkeit. Zugleich ist das Erlernen von Fremdsprachen eindeutig positiv besetzt. Der Vortrag blickt hinter die Fassaden dieses ambivalenten Verhältnisses zu Mehrsprachigkeit. Vor dem Hintergrund der UN Agenda 2030 und der Entwicklungsziele einer globalisierten Gesellschaft erhält das Thema eine neue Rahmung. Aus einer gesellschaftspolitischen Perspektive wird deutlich, dass Mehrsprachigkeit eng mit dem Verständnis einer Cognitive Justice verwoben ist und somit auch zu einer grundlegenden Thematik für Global Citizenship Education wird.

Ursula Maurič

Prof. Mag. MA, Pädagogische Hochschule Wien
Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Personbezogene überfachliche Kompetenzen der Lehrperson, Mehrsprachigkeit in der Lehrer/innenbildung, Global Citizenship Education, 2014 – 2017 Bundeskoordinatorin im Schulnetzwerk voXmi, davor und aktuell Mitglied im Team der Bundeslandkoordination für Wien
Kontakt-Email: ursula.mauric@phwien.ac.at , http://www.voxmi.at

 

Ortega: Mehrsprachigkeit als Ressource im Deutschunterricht @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 14:00 – 14:30

Bilinguale und mehrsprachige Kinder und Jugendliche haben im Erwerb weiterer Sprachen viele Vorteile, sei es in der kognitiven Flexibilität oder der praktischen Erfahrung im Spracherwerb. Der Workshop gibt Einblick wie diese Vorteile im Deutschunterricht gezielt genutzt und weiter gefördert werden können, zum Beispiel indem man die Erstsprachen der Schülerinnen konstruktiv einbindet. Und wir wagen einen Blick in die faszinierenden Sprachwelten bilingualer Jugendlicher. Vermittelt werden didaktische Methoden und konkrete Übungen mit digitalen und analogen Tools, die Sprachbewusstsein fördern, die Lust machen auf Fremdsprachen und den Lernerfolg steigern.

Zwetelina Ortega

Sprachwissenschaftlerin, Expertin für Mehrsprachigkeit und Gründerin des Bildungszentrum Linguamulti: mehrsprachige Erziehung und kreative Sprachförderung. Leiterin der LIMU-Academy: Frühförderung der deutschen Sprache für Kinder von 2- 10 Jahren. Selbst dreisprachig mit Bulgarisch, Spanisch und Deutsch aufgewachsen. Literarische Veröffentlichung: 2012 Gedichtband Aз und tú (Edition Yara). Seit 2009 Lektorin an der Universität Wien. Derzeit Leiterin von Fortbildungsseminaren unter anderem an der Pädagogischen Hochschule Wien, am Landesinstitut für Schule in Bremen u.v.m. Mutter von zwei Kindern, die dreisprachig aufwachsen.

 

Schweiger: Von der Freiheit der Sprache(n) : Mehrsprachigkeit (in) der Literatur als Lernanlass @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 15:00 – 16:00

Literarische Texte bieten vielfältige Lernanlässe im DaF-Unterricht: Sie können Ausgangspunkt für kultur- oder sprachreflexives Lernen sein, kritisches Denken oder Medienkompetenz fördern und Lust auf das kreative Spiel mit Sprache machen. Im Sinne einer Didaktik der Mehrsprachigkeit erlauben sie es, das Deutschlernen mit den Erfahrungen der Lernenden mit und in anderen Sprachen zu verbinden. Gerade mehrsprachige Literatur eignet sich für die Förderung von Sprachaufmerksamkeit und die Auseinandersetzung mit individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit in besonderer Weise. In diesem Vortrag werden anhand von Texten, die mehrsprachig sind oder Erfahrungen von Mehrsprachigkeit reflektieren, konkrete Beispiele für die Arbeit im Unterricht – sowohl online als auch offline – zur Diskussion gestellt. Digitale Ressourcen für mehrsprachiges und multimediales Lernen im DaF-Unterricht stehen dabei im Mittelpunkt.

 

Hannes Hannes Schweiger

ist Assistenzprofessor am Institut für Germanistik sowie am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien und Präsident des Österreichischen Fachverbands für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (ÖDaF). Er ist Mitglied der Tagungsleitung der Internationalen Tagung der Deutschlehrer*innen (IDT) 2021 in Wien. Seine Schwerpunkte sind Sprachförderung und sprachliche Bildung in der Migrationsgesellschaft, kulturreflexives Lehren und Lernen sowie ästhetische Bildung im Kontext von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.
https://www.univie.ac.at/germanistik/hannes-schweiger
https://www.oedaf.at/
https://www.idt-2021.at/

André Moeller, DW Moderation: André Moeller, Deutsche Welle

leitet seit 2009 die DW Bildungsprogramme und war zuvor als Redakteur und CvD für die DW Online-Angebote in deutscher Sprache tätig. Später verantwortete er als Projektleiter im Bereich “Neue Medien” verschiedene multimediale Programmprojekte. Bevor er im Jahr 2002 zur Deutschen Welle kam, arbeitete André Moeller als Redakteur für die RTL-Tochter RTL Interactive.

Diese Veranstaltung wird Ihnen präsentiert von der DW . Mehr unter: DW Deutsch lernen – die kostenlosen Deutschkurse der Deutschen Welle.

DW – Lesung: Kübra Gümüsay – Sprache und Sein @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 16:00 – 17:00

Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem Denken in einer sich polarisierenden Welt. Kübra Gümüsay setzt sich seit langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein.

In der Lesung aus ihrem ersten Buch geht sie der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen? Und wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse – anders miteinander kommunizieren?

 

Kübra Gümüsay,

geboren 1988, ist eine der einflussreichsten Intellektuellen und politischen Aktivistinnen unseres Landes. Sie studierte Politikwissenschaften in Hamburg und an der Londoner School of Oriental and African Studies. 2011 wurde ihr Blog Ein Fremdwörterbuch für den Grimme Online Award nominiert. Sie war Kolumnistin der tageszeitung und stand mehrfach auf der TEDx-Bühne. Die von ihr mitbegründete Kampagne #ausnahmslos wurde 2016 mit dem Clara-Zetkin-Frauenpreis ausgezeichnet. Sie beschäftigt sich insbesondere mit Rassismus, Feminismus, Netzkultur und Fragen gesellschaftlicher Vielfalt.

Foto: (c)Paula Winkler

André Moeller, DW Moderation: André Moeller, Deutsche Welle

leitet seit 2009 die DW Bildungsprogramme und war zuvor als Redakteur und CvD für die DW Online-Angebote in deutscher Sprache tätig. Später verantwortete er als Projektleiter im Bereich “Neue Medien” verschiedene multimediale Programmprojekte. Bevor er im Jahr 2002 zur Deutschen Welle kam, arbeitete André Moeller als Redakteur für die RTL-Tochter RTL Interactive.

Diese Veranstaltung wird Ihnen präsentiert von der DW . Mehr unter: DW Deutsch lernen – die kostenlosen Deutschkurse der Deutschen Welle.

Science Slam: Wer Gedichte schreiben kann, kann auch bessere Hausarbeiten schreiben @ DaFWEBKON Plenarsaal
Mrz 6 um 17:00 – 17:30

Wer Gedichte schreiben kann, kann auch bessere Hausarbeiten schreiben. Ein Science Slam-Vortrag zur Beziehung von Literarizität, Performativität und Bildungssprache

Innerhalb der Vermittlung bildungssprachlicher Inhalte (z.B. Sprechakte wie Argumentieren, Abwägen, Erörtern, Hinterfragen) und innerhalb der Konzipierung akademischer Texte ist das Modell schriftlicher und mündlicher Konzeptionalität von Koch/Österreicher ein wichtiger Bezugspunkt der Deskription solcher Texte. Insgesamt spricht vieles für eine Erhärtung der These, dass es eine Korrelation zwischen performativem Lernen, kreativen Schreibaufträgen und ganzheitlichen Ansätzen einerseits und der Vermittlung von Bildungssprache andererseits gibt. Lernende, die kreativ und performativ lernen, erhalten breitere Reflexionsmöglichkeiten ihrer akademischen Textkompetenz in mündlichen und schriftlichen Kontexten. Oder etwas salopp ausgedrückt: Wer Gedichte schreiben kann und performativ lernt, kann auch bessere Hausarbeiten schreiben und bessere Referate halten.
In dem an Science Slams orientierten Vortrag werden Möglichkeiten der Verknüpfung aufgezeigt und an (Text-)Beispielen illustriert.

Nils Bernstein

Nils Bernstein studierte u.a. Germanistik und DaF in Mainz und promovierte in Wuppertal. Nach DAAD Stationen als Sprachassistent in Chile und DAAD-Lektor in Mexiko ist er seit 2013 an der Universität Hamburg tätig. Neben der Koordination des kompetenzorientierten Testbereiches und der Vermittlung bildungssprachlicher Fertigkeiten für internationale Studierende interessiert er sich besonders für ästhetisches Lernen und ganzheitliche Ansätze in der Fremdsprachendidaktik. Kürzlich illustrierte er bei einem Science Slam mittels Rammstein-Karaoke die Verknüpfung seiner Interessensgebiete.

Diese Veranstaltung wird Ihnen präsentiert von Hueber – Freude an Sprachen.