Programm DaFWEBKON 2020

Um teilzunehmen, registrieren Sie sich für die Konferenz und die interaktiven Workshops über XING-Events (Es ist NICHT nötig, sich dafür bei XING zu registrieren, es reicht, Namen und Emailadresse einzugeben). Anmeldung zur DaFWEBKON 2020

Falls Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, können Sie diese gegen einen geringen Kostenbeitrag bestellen. Teilnahmebestätigung.

Eine kompakte Programmübersicht zum Durchsehen und Ausdrucken finden Sie unter: http://bit.ly/dafwebkon-programm2020

Hinweise zur Teilnahme finden Sie in diesem Beitrag: Teilnehmen an der DaFWEBKON 2020

Das Detailprogramm. Änderungen vorbehalten.

Mrz
6
Fr
Muzard: Mehrsprachige Learning Escape Games @ DaFWEBKON Raum Beethoven
Mrz 6 um 18:00 – 19:00

Zu Weihnachten oder am Ende des Semesters habe ich für unsere Studenten kurze Wiederholungs- oder Wortschatzentdeckungs-Escape-Games entwickelt. Sie dauern je nach Gruppe zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Ab diesem Jahr haben wir entschieden, nicht nur in der studierten Fremdsprache und Französisch zu “spielen”, sondern Englisch als Zweitsprache einzubauen. Auf Sprachlehrerfortbildungen habe ich bis zu 10 Sprachen in einem Escape-Game verbunden, damit jeder Lehrer in seiner unterrichteten Sprache das Konzept entdecken konnte. Durch die Nutzung mehrer Sprachen können die Studenten sich nicht mehr an ihre Muttersprache hängen und müssen all ihre Sprachkenntnisse einsetzen und versuchen neue Sprachbrücken zu bauen. Dazu kommt der Faktor Gruppenkohäsion, Spiel und Zeitdruck, der zu Lernerfolg und Spaß an der Arbeit führt.

Beate Muzard, Frankreich

ist gebürtige Deutsche, aufgewachsen zwischen dem Ruhrgebiet und Brasilien, unterrichtet seit über 30 Jahren DAF und Portugiesisch für Erwachsene und Studenten an französischen Hochschulen. Seit 2019 ist Sie Koordinatorin für Spanisch und Portugiesisch an der Ingenieurschule UniLaSalle in Beauvais.

 

 

Mrz
7
Sa
Birnbaum-Crowson: Swipen, pinchen, liken – “Computerdeutsch” @ DaFWEBKON Raum Beethoven
Mrz 7 um 12:00 – 13:00

Swipen, pinchen, liken – interaktive Aufgaben und Übungen zum Thema “Computerdeutsch” für den DaF/DaZ-Unterricht.

Ob Ausbildung, Arbeit oder Freizeit – Computer, Smartphones und Soziale Medien sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, und das trifft auch und besonders auf unsere Schüler/-innen zu, die damit aufwachsen und für die der Umgang damit alltäglich und selbstverständlich ist. Diese Sicherheit auch in einem deutschsprachigen Kontext zu vermitteln und zu erlangen, sollte ein Lernziel im DaF/DaZ-Unterricht sein. In diesem Workshop soll es darum gehen, wie man Schüler/-innen den entsprechenden Wortschatz sowie die damit verbundenen Themen durch kreative und interaktive Aufgaben und Übungen vermitteln und sie dafür begeistern kann. Denn Computerdeutsch muss keineswegs so trocken sein, wie es vielleicht für einige klingen mag!

Julia Birnbaum-Crowson

Nach ihrem Magisterstudium in Deutsch als Fremdsprache, Literatur- und Kulturwissenschaften an der FSU Jena hat sie in Deutschland, den USA, Polen und der Ukraine an verschiedenen Bildungseinrichtungen und in Unternehmen Deutsch als Fremdsprache unterrichtet und Lehrerfortbildungen geleitet. Seit 2014 ist sie Vorstandsmitglied von Aubiko e.V., einem gemeinnützigen Verein für interkulturelle Bildungsprojekte, die neben Jugendbegegnungen, Schüleraustausch, interkulturellen Trainings und Bildungsreisen weiterhin Sprachkurse und Lehrerfortbildungen beinhalten.

 

 

Wicke: Sprache und Fach – Integriertes Lernen in der Zielsprache Deutsch @ DaFWEBKON Raum Beethoven
Mrz 7 um 13:00 – 14:00

Gerade in einer immer stärker global ausgerichteten Gesellschaft kann es nicht genügen, die Schüler sprachlich ausschließlich auf die Bewältigung kommunikativer Situationen vorzubereiten, sondern ihnen muss auch die Möglichkeit gegeben werden, sich eine fachbasierte Diskursfähigkeit anzueignen.

 Rainer E. Wicke

ist als freier Lehrerfortbilder im Bereich DaF tätig. Seine Schwerpunkte sind aufgaben- und projektorientiertes Lernen, Literatur im DaF-Unterricht sowie fächerübergreifender DaF-Unterricht. Er ist u.a. Mitherausgeber der Zeitschrift Fremdsprache Deutsch.

 

 

Huegle: Programmieren lernen, um Sprachen zu lernen @ DaFWEBKON Raum Beethoven
Mrz 7 um 14:30 – 15:30

Die erste für Bildungszwecke entwickelte Programmiersprache trägt ihren Namen nicht umsonst – LOGO. Sie wurde entwickelt, um Jugendlichen das Programmieren mit Projekten rund um Sprache beizubringen. In diesem Workshop wollen wir in den Spuren von LOGO wandeln und mit Snap!, einer blockbasierten Programmiersprache, verschiedene Projekte mit Wörtern, Sätzen und Buchstaben erarbeiten, die das Sprachenlernen noch unterhaltsamer gestalten können. Eine eigene Geheimsprache erfinden, den Namen verschlüsseln oder zufällige Sätze generieren sind dabei nur einige Ideen, die die Teilnehmenden im Workshop erarbeiten.

Jadga Hügle

ist Teil des Teams, das bei SAP in Zusammenarbeit mit der Universität Berkeley die Programmiersprache Snap! entwickelt. Ursprünglich Biologin entdeckte Jadga ihr Interesse für Informatik beim Bau eines automatisierten Gewächshäuschens. Seitdem schwärmt sie für und von Informatik, besonders mit Snap!, und möchte diese Begeisterung auch mit anderen teilen. Besonders gefällt ihr dabei die Möglichkeit, Snap! mit anderen Disziplinen wie Sprachen zu verbinden, um das Verständnis beider Felder zu verbessern.

 

Beliebteste Online-Werkzeuge der Deutschlehrenden kennenlernen @ DaFWEBKON Raum Mozart
Mrz 7 um 15:30 – 16:30

Workshop

In diesem Workshop lernen wir einige der beliebtesten Online-Werkzeuge der Deutschlehrenden kennen und arbeiten aktiv damit. Bitte schauen Sie sich  die Liste der beliebtesten Werkzeuge https://dafwebkon.com/daftools/ an und überlegen Sie, welches dieser Tools Sie gerne näher kennen lernen wollen. Wir teilen uns dann auf in kleinere Arbeitsgruppen, auch das ist online möglich und arbeiten aktiv mit diesem einen Online-Werkzeug.

Dieser Workshop ist gedacht für diejenigen, die noch wenig Erfahrung mit Online-Werkzeugen haben und wir gehen Schritt-für-Schritt durch die einzelnen Anforderungen durch. Das bedeutet auch, dass Sie sich eventuell anmelden müssen und etwas erstellen, zum Beispiel ein Quiz oder eine Aktivität für eure Lernenden. Also, am besten vorher schon überlegen, was Sie gerne machen würden.

Wichtig ist, dass Sie auch bereit sind aktiv mitzuarbeiten. Diese Veranstaltung ist nicht geeignet, für diejenigen, die nur zuschauen wollen. Aktiv mitarbeiten heißt, in den einzelnen Arbeitsgruppen Webcam und Audio einzuschalten, mit den Kollegen reden (ca. 5 Personen pro Arbeitsgruppe) und offen sein Fragen zu stellen. Nach einer Arbeitsgruppenphase kommen wir dann wieder im Hauptraum zusammen und teilen unsere Ergebnisse mit den anderen. Dann erarbeiten wir uns wieder ein anderes Werkzeug in einer neuen Arbeitsgruppe, die neu zusammengestellt wird. Am Ende sollten Sie zwei dieser Tools kennengelernt haben und damit arbeiten können.

Heike Philp

 

Nadja Blust

 

Drausal: Hausaufgaben im 21. Jahrhundert @ DaFWEBKON Raum Mozart
Mrz 7 um 15:30 – 16:30

ABSAGE

Die Verwendung von neuen Medien gehört zum Alltag moderner Menschen. Die Informations- und Wissensgesellschaft benutzt Multimedia in allen Lebensbereichen. Kinder wachsen in einer von digitalen Medien überfüllten Welt auf, in der das Vorhandensein und der Gebrauch elektronischer Geräte selbstverständlich sind. Es ist erforderlich, dass der Fremdsprachenunterricht diese Entwicklung berücksichtigt.
Hausaufgaben erlangten im 19. Jahrhundert den Status eines selbstverständlichen Bestandteils unterrichtlichen Handelns. Heute sind sie auch befürwortet. Wenn Multimedia einen festen Platz im Leben von jungen Menschen einnimmt, liegt es auf der Hand, dass das multimediale Tun auch bei den Hausaufgaben von großer Bedeutung ist und berücksichtigt sein muss.
Deswegen sollten Computer, Internet, Smartphone auch sinnvoll bei den Hausaufgaben eingebunden sein. Welche kreative, innovative und sinnvolle Hausaufgaben Lehrer aufgeben können, um die Schüler zu Hausaufgaben zu ermuntern?

Katarzyna Drausal, Polnischer Lehrerverband

hat Germanistik an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen und und Angewandte Linguistik an der Universität in Danzig studiert. Seit 2014 ist sie Lehrerin für Deutsch und Englisch als Fremdsprache an einer Grundschule und Oberschule in Polen. Ihre Schwerpunkte sind der Einsatz von digitalen Medien im Unterricht, spielerische Sprachvermittlung und Entwicklung von Soft Skills. Außerdem ist sie in der Lehrerfortbildung tätig und hält Vorträge und Workshops zum Thema Lernen mit digitalen Medien. Auf ihrem Blog unter www.katarzynadrausal.weebly.com stellt sie Unterrichtvorschläge zu Ideen für Lehrer vor

 

 

Landgrebe: voneinander und miteinander Sprachen lernen – voXmi, Aufgaben und Anforderungen @ DaFWEBKON Raum Beethoven
Mrz 7 um 15:30 – 16:30

Auch im DAF/DAZ – Unterricht spielt die Mehrsprachigkeit der Lernenden eine Rolle, es ist mehr oder weniger der fruchtbare Boden, auf den die zu lernenden Strukturen fallen. Wie man darauf Rücksicht nimmt und die Sprachkompetenzen der SchülerInnen im Deutschunterricht Platz einräumt, soll hier besprochen werden. Vorschläge dazu mit Verwendung digitaler Medien oder niederschwelliger Methoden für den Alltag sollen zur Anwendung im Sprachunterricht animieren.

Susana Landgrebe

Susana Landgrebe, Österreich

unterrichtet seit sechs Jahren in einer österreichischen Allgemeinbildenden Höheren Schule die Fächer Deutsch und Italienisch. Auch mit Deutsch als Fremdsprache konnte ich viel Erfahrung sammeln. Selbst zweisprachig aufgewachsen habe ich erfahren können, wie viel Einfluss meine vorhandenen Sprachkompetenzen auf meinen weiteren Spracherwerb nahmen. Diese Erkenntnisse habe ich mir auch als Unterrichtende immer zunutze gemacht.