Programm

Eine Übersicht über das Programm finden Sie auch unter: http://bit.ly/ubersicht-dwk18 

Link zur Anmeldung: http://dafwebkon2018.eventbrite.com  

 

Mar
2
Thu
onSET und TestAS – Testangebote für studieninteressierte Flüchtlinge @ DaFWEBKON-Plenarsaal
Mar 2 @ 18:00 – 18:45

Aufzeichnung (43min):

http://lancelot.adobeconnect.com/p2o574a899a/

Vorstellung zweier kostenfreier Angebote:

Mit dem onSET für Flüchtlinge können Geflüchtete online innerhalb von 30 Minuten ihr Sprachniveau in Deutsch oder Englisch überprüfen und eine präzise Einschätzung ihrer Sprachkenntnisse in den Niveaustufen A2 bis B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen erhalten. Das Ergebnis wird durch einen Nachweis zum Downloaden bescheinigt. Hochschulen und Institutionen können das onSET-Ergebnis u. a. dazu verwenden, Bewerberinnen und Bewerber in geeignete Sprachkurse einzustufen. (refugees.onset.de). Mit dem TestAS für Flüchtlinge können Geflüchtete fächergruppenspezifisch ihre Studieneignung überprüfen und nachweisen. Die Prüfung wird auf Arabisch, Deutsch und Englisch angeboten. Hochschulen können das TestAS-Ergebnis nutzen, um Bewerberinnen und Bewerber frühzeitig in geeignete studienvorbereitende Angebote bzw. Sprachkurse aufzunehmen und für die Studienzulassung auszuwählen. Der TestAS ist eine der Voraussetzungen im kostenfreien uni-assist-Verfahren für geflüchtete Menschen. (refugees.testas.de). Der onSET für Flüchtlinge und der TestAS für Flüchtlinge werden vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert

Workshopangebot unseres Sponsors g.a.s.t.

Bild_Lepping

Hannah Lepping, Deutschland

Hannah Lepping studierte Interkulturelle Kommunikation und Bildung (M.A.) an der Universität zu Köln und Lateinamerika- und Altamerikastudien (B.A.) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und in Lima. Während ihres Studiums begleitete sie als studentische Hilfskraft an den International Offices ausländische Studierende bei ihrem Ankunftsprozess in Deutschland und den deutschen Hochschulen. Seit März 2016 ist sie für das Programm „onSET für Flüchtlinge“ verantwortlich.

Bildbeschreibung, Auftraggeber, Verwertungsrechte gemäß Vereinbarung (Verwendungszweck und Nutzungsdauer) beim Auftraggeber, sonstige Nutzung durch Dritte honorarpflichtig gemäß derzeit gültiger MFM Liste, Urhebervermerk und Belegexemplar obligatorisch, Fotograf/Copyright Lutz Kampert, Dortmund

Amin Ahmed, Deutschland

Amin Ahmed hat Anglistik und Sportwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen studiert und mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen. Studienbegleitend war er an der Bonn International School Aushilfslehrer und Trainer für verschiedene Sportarten. Er ist seit Mai 2016 Projektkoordinator für den TestAS für Flüchtlinge und berät interessierte Flüchtlinge sowie Hochschulen, die den TestAS für Flüchtlinge als Auswahlkriterium implementieren wollen.

Mar
1
Thu
ÖI: Das Österreich Institut stellt sich vor @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mar 1 @ 10:30 – 11:15

Sie suchen Materialien für den DaF/DaZ-Unterricht? Vielleicht eine Zeitung für den Deutschunterricht (mit didaktischer Beilage und CD)? Oder benötigen Sie Unterlagen für einen Fachsprachenkurs wie zum Beispiel „Deutsch für Gesundheits- und Pflegeberufe“? Das Österreich Institut entwickelt Unterrichtsmaterialien, viele davon sind kostenlos. Mag. Bettina Steurer wird die verschiedenen Angebote vorstellen und dabei vor allem die Online-Angebote des Österreich Institut beleuchten: Einerseits das „Sprachportal“ (mit vielen kostenlosen Unterrichtsmaterialien mit Österreich-Schwerpunkt) und die Deutschlern-Plattform „Deutsch.Info“ (eine kostenlose Plattform zum selbständigen Deutschlernen von A1-B2).

Mit den Materialien des Österreich Institut können Sie das DACHL-Prinzip in der Praxis leichter umsetzen.

Bettina Steurer, Österreich

Bettina Steurer hat DaF/DaZ an der Universität Graz studiert. Seit 2010 ist sie beim Österreich Institut tätig und ist für die Bereiche DaF-Materialien, Projektmanagement und Kooperationen zuständig.

Mar
2
Fri
OeIF: Deutsch- und Wertevermittlung mit dem Unterrichtsmagazin „Deutsch lernen“ @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mar 2 @ 15:30 – 16:00

Werte- und Orientierungswissen im Sprachunterricht am Beispiel des Unterrichtsmagazins „Deutsch lernen“

Sie möchten wichtiges Werte- und Orientierungswissen in Ihrem Sprachunterricht vermitteln? Der Österreichische Integrationsfonds unterstützt Trainer/innen und Freiwillige mit Workshops, Lehrwerken, kostenlosen Materialien und interaktiven Übungen für alle Sprachstufen. Das Wissen um Werte des Zusammenlebens soll Flüchtlingen und Zuwander/innen von Anfang an Orientierung in Österreich bieten. Deshalb ist es notwendig, dass Werte- und Orientierungswissen bereits ab dem Sprachniveau A1 ein Bestandteil von Deutschkursen sind.

Deutsch- und Wertevermittlung mit dem Unterrichtsmagazin „Deutsch lernen“

„Deutsch lernen. Das Unterrichtsmagazin für Zusammenleben und Integration“ ermöglicht einen praxisorientierten Einstieg in die deutsche Sprache, informiert dabei niederschwellig über Werte, Rechte und Pflichten in Österreich. Im Unterrichtsmagazin sind Themen wie „Gleichberechtigung“, „Arbeit und Beruf“, „Kultur und Tradition“ sowie „Gesundheit und Vorsorge“ dabei in die regulären Sprachhandlungsfelder des A1-Sprachniveaus eingebettet, die Übungen zu Wortschatz und Grammatikübungen enthalten. Dargestellt werden verschiedene Situationen des Alltagslebens in Österreich. Das Unterrichtsmagazin erscheint viermal jährlich und ist kostenlos im ÖIF-Webshop (www.integrationsfonds.at/webshop) bestellbar und steht zum Download am Sprachportal (www.sprachportal.at) zur Verfügung. Der Vortrag bietet eine Einführung in die Vermittlung von Werte- und Orientierungswissen in Sprachkursen, insbesondere für das Sprachniveau A1 am Beispiel des Unterrichtsmagazins „Deutsch lernen“.

Katharina Schwabl, Österreich

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team Spracherwerb beim Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF), in ihren Arbeitsbereich fällt die Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für den DaF/DaZ-Bereich sowie die Evaluierung der frühen sprachlichen Förderung. Sie betreut außerdem die Website „Mein Sprachportal“ des ÖIF. Zuvor hat sie Sprachwissenschaft studiert, wissenschaftlich auf dem Gebiet der Mehrsprachigkeits- und Spracherwerbsforschung gearbeitet und war als Lehrende im DaZ-Bereich tätig.