Programm

Eine Übersicht über das Programm finden Sie auch unter: http://bit.ly/ubersicht-dwk18 

Link zur Anmeldung: http://dafwebkon2018.eventbrite.com  

 

Feb
11
So
DaFWEBKON Rätselrallye – Kennenlernen @ Online
Feb 11 um 17:00 – 18:00

Hände, die einander halten / together-hands-pixabay-cc0-acky24

Vernetzungsveranstaltung. Wir stellen die Rätselrallye kurz vor, stehen für Fragen zur Verfügung und bieten Gelegenheit, Teammitglieder für die Rätselrallye kennenzulernen.  Termin in Ihrer Zeitzone ansehen.

Mehr zur Rätselrallye 

Diese Veranstaltung ist ein Zusatzangebot und nicht verpflichtend, um an der Rätselrallye teilzunehmen.

Feb
14
Mi
Für Aussteller: Infos zur DaFWEBKON Messe 2018 @ Online
Feb 14 um 14:00 – 15:00

Diese Veranstaltung ist für Standbetreuer und -betreuerinnen bei der DaFWEBKON Messe 2018 gedacht.

  • Vorstellung der Features der Webseite
  • Q&A – Offene Fragen werden beantwortet

Diese Veranstaltung wird alternativ am 16.2. angeboten.

Feb
16
Fr
Für Aussteller: Infos zur DaFWEBKON Messe 2018 @ Online
Feb 16 um 11:00 – 12:00

Diese Veranstaltung ist für Standbetreuer und -betreuerinnen bei der DaFWEBKON Messe 2018 gedacht.

  • Vorstellung der Features der Webseite
  • Q&A – Offene Fragen werden beantwortet

Diese Veranstaltung wird auch an einem Alternativtermin am 14.2. angeboten.

Feb
28
Mi
DaFWEBKON-Rallye @ Online
Feb 28 um 17:00 – 18:00

Das ist der Link, auf dem die Veranstaltung stattfindet: http://lancelot.adobeconnect.com/hesse  (Anleitung siehe unten)

Agenda für die Rallye-Startveranstaltung:

  • Vorstellung der Studierenden und der Lehrveranstaltung, in der die Rallye vorbereitet wurde.
  • Erklärung der  Aufgaben
  • Fragen
  • Startschuss zur Rallye

Die Rallye-Teams wurden schon im Vorfeld zusammen gestellt (Information)

Die Seminargruppe der Uni Wien, die für die Erstellung der Aufgaben verantwortlich zeichnet:

Veranstaltungsleiter Michal Dvorecký und die Studierenden des SE Masterseminar: DaFWebKon aus theoretischer und praktischer Perspektive HW 17/18 der Universität Wien

Studierende: T.Antal, J. Cossidente, V.Döbert, C.Doppler, M.Emich, D.Füchsel, J.Haber, C.Hackl, S.Hausegger, S.Hofer, H.Höger, A.Kampichler, L.Klauninger, C.Kornfeld, D.Kotrba, S.Lonsing, C.Mauric, D.Neustifter, M.Pollak, A.Romano, L.Rosenkranz, S.Sandhu, F.Talkner, M.Wagner, C.Waiglein, L.Weithaler, E.Zechmeister

  Anleitung zum Einstieg in den virtuellen Webinarraum

Melden Sie sich in der Maske „Als Gast eintreten“ an: Geben Sie Ihren Namen und eine Ortskennung an und klicken Sie auf „Betreten Sie den Raum“. Unserer Erfahrung nach funktioniert die Konferenzplattform Adobe Connect besonders gut mit Google Chrome (hier herunterladen

Sie können auch mit mobilen Geräten teilnehmen: (App für Adobe Connect: http://www.adobe.com/at/products/adobeconnect/apps/adobe-connectmobile.html (und melden Sie sich danach als „GAST“ mit dem eigenen Namen und einer Ortskennung an.

Alternative:

Falls Sie aus irgendeinem Grund Probleme beim Einstieg in die Konferenz haben (Kapazitätsgrenze von 100 Personen erreicht, technische Schwierigkeiten oä), gibt es noch die Möglichkeit, einen Live-Stream anzusehen:  https://www.youtube.com/watch?v=jBHy2IghbUY

 

Mrz
1
Do
DaFWEBKON Messe mit Quiz @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mrz 1 um 10:00 – 19:00
Eröffnung Virtuelle Messe @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mrz 1 um 10:00 – 10:30

Herzlich willkommen bei der virtuellen Messe 2018!

Sie erhalten einen Überblick über die  Möglichkeiten, die Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer auf der virtuellen Messe haben. Angefangen damit, dass Sie eine Visitenkarte hinterlassen können oder einen Textchat mit einem Aussteller führen oder auch am Messequiz mitmachen können.

Starten wir in den Messetag mit einer gemeinsamen Einführung.

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, melden Sie sich bitte  für die Messe an ANMELDUNG

 

aguettl-200x300
Angelika Güttl-Strahlhofer
heike

Heike Philp

nadja-blust-2014

Nadja Blsut

Mehr zu den Organisatorinnen der DaFWEBKON

ÖI: Das Österreich Institut stellt sich vor @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mrz 1 um 10:30 – 11:15

Sie suchen Materialien für den DaF/DaZ-Unterricht? Vielleicht eine Zeitung für den Deutschunterricht (mit didaktischer Beilage und CD)? Oder benötigen Sie Unterlagen für einen Fachsprachenkurs wie zum Beispiel „Deutsch für Gesundheits- und Pflegeberufe“? Das Österreich Institut entwickelt Unterrichtsmaterialien, viele davon sind kostenlos. Mag. Bettina Steurer wird die verschiedenen Angebote vorstellen und dabei vor allem die Online-Angebote des Österreich Institut beleuchten: Einerseits das „Sprachportal“ (mit vielen kostenlosen Unterrichtsmaterialien mit Österreich-Schwerpunkt) und die Deutschlern-Plattform „Deutsch.Info“ (eine kostenlose Plattform zum selbständigen Deutschlernen von A1-B2).

Mit den Materialien des Österreich Institut können Sie das DACHL-Prinzip in der Praxis leichter umsetzen.

Bettina Steurer, Österreich

Bettina Steurer hat DaF/DaZ an der Universität Graz studiert. Seit 2010 ist sie beim Österreich Institut tätig und ist für die Bereiche DaF-Materialien, Projektmanagement und Kooperationen zuständig.

Praxis Spezialverlag DaF: C2 – die große Herausforderung @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mrz 1 um 11:15 – 11:40

Unterricht auf C2-Niveau ist mehr als die natürliche Fortsetzung des DaF-Lernens nach erfolgreichem Abschluss des C1-Levels. Lehrende und Lernende bewegen sich auf (fast-)Muttersprachler-Niveau, quälen sich nicht mehr von Phänomen zu Phänomen und von Themenbereich zu Themenbereich, müssen aber ihre Deutschkenntnisse immer wieder unter Beweis stellen. „EndStation C2“ unterstützt sowohl das zwanglose Lernen als auch die Vorbereitung auf die Prüfung für das Zertifikat C2.

Spiros Koukidis, Griechenland  

Spiros Koukidis, Deutschlehrer, Autor und Verleger, leitet seit 1979 die größte private Sprachschule für Deutsch in Athen und hat eine Reihe von DaF-Lehrwerken für den internationalen Markt herausgegeben, darunter „Das große deutsche Übungsbuch“, „Arena A2“, „Werkstatt B1“, „Station B2“, „Station C1“ und „EndStation C2“. Zuletzt ist im März 2017 „Die große deutsche Lernergrammatik“ erschienen.

Jung: Deutsch für akademische Zwecke @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mrz 1 um 12:00 – 12:45

Deutsch für akademische Zwecke – Besonderheiten der sprachlichen Vorbereitung von Studierenden im Zielsprachenland

Rund 350.000 Ausländer/innen studieren derzeit in Deutschland, der größte Teil von ihnen auf Deutsch. Nur der kleinere Teil von ihnen hat bereits Deutsch bis zum geforderten Niveau B2/C1 vor ihrer Ausreise in ein deutschsprachiges Studienland gelernt und die für die Zulassung notwendigen Prüfungen wie TestDaF oder DSH bestanden. Anders gesagt: Viele tausend Studienbewerber erwerben die notwendigen Sprachqualifikationen erst unmittelbar vor Studienbeginn im Zielsprachenland – je nach Vorkenntnissen in Intensivkursen von 1-12 Monaten Dauer. In jeder größeren Hochschulstadt gibt es mehrere darauf spezialisierte Anbieter. Für diese studienvorbereitenden Kurse gelten eine Reihe von Besonderheiten. Ziel ist nicht das allgemeinsprachliche Deutsch, sondern „Hochschuldeutsch“, wie es auch in den Prüfungen gefordert wird, in der Englischdidaktik kennt man dafür den Ausdruck „Englisch for Academic Purposes (EAP)“ zu dem man in Analogie den Ausdruck „Deutsch für akademische Zwecke“ oder wegen der weniger missverständlichen Abkürzung: „Deutsch für Akademiker“ (DfA) bilden könnte.
Doch wie lässt sich dieses Hochschuldeutsch definieren? Wie verhält es sich zu den häufiger verwendeten Begriffen „Fachdeutsch“, „Wissenschaftsdeutsch“ oder „Bildungssprache“? Und inwiefern wird es in spezialisierten studienvorbereitenden Kursen oder den Lehrwerken überhaupt vermittelt? Was sind typische Passungsprobleme im Übergang vom allgemeinsprachlichen zum hochschulbezogenen Deutschunterricht, von Deutsch im Ausland zu Deutsch im Inland?
Darum geht es in dem Vortrag, der auf der Arbeit und den Erfahrungen des Instituts für Internationale Kommunikation e.V. (IIK) in Düsseldorf und Berlin (www.iik-deutschland.de), einem der großen spezialisierten Anbieter in diesem Bereich beruht. Dabei gibt es mindestens so viele Fragen wie Antworten.

Dr. Matthias Jung, Deutschland

Dr. Matthias Jung ist geschäftsführender Vorstand des IIK e.V., das seit knapp 30 Jahren in diesem Bereich arbeitet und jährlich mehrere tausend Bewerber/innen auf Studium oder Beruf in Deutschland vorbereitet, aber auch zahlreiche Lehrerfortbildungen anbietet oder Prüfungen wie TestDaF, DTZ, TOEFL oder GMAT für mehrere tausend Kandidaten pro Jahr durchführt; DaF-Portale wie deutsch.als-fremdsprache.de und wirtschaftsdeutsche.de betreibt und entsprechende Fach-Newsletter an 20.000 Abonnenten weltweit verschickt. Matthias Jung ist außerdem Vorsitzender des Fachverbands Deutsch als Fremd- und Zweitsprache e.V. (FaDaF).

g.a.s.t.-Workshops für Sprachlehrkräfte: unser Angebot 2018 @ http://expos.hostmyexpo.com/dafwebkon
Mrz 1 um 13:00 – 13:45

Wie bereite ich TestDaF-Teilnehmende gut auf die Prüfung vor? Und wie beurteile ich selbst Sprachleistungen – fair und objektiv? Welche digitalen Medien eignen sich für den Sprachunterricht? Und wie entwickle ich selbst E-Learning-Aufgaben? Diesen und weiteren Fragen widmen sich unsere Workshops. In ihnen erhalten Sprachlehrkräfte, Testerstellerinnen und Testersteller sowie alle wissenschaftlich Interessierten praxisorientierte Antworten.

Wir stellen Ihnen unser Workshop-Angebot 2018 in allen Facetten vor. Wir zeigen Ihnen die Zielsetzung, den Aufbau und die Methodik unserer Workshops. Mit Auszügen und Beispielen geben wir Ihnen authentische Einblicke in zwei unserer Workshops!

Foto Deppner-testdafGünther Depner, M.A., Deutschland
Referent für Testentwicklung und Qualitätssicherung bei g.a.s.t.