Programm

Eine Übersicht über das Programm finden Sie auch unter: http://bit.ly/ubersicht-dwk18 

Link zur Anmeldung: http://dafwebkon2018.eventbrite.com  

 

Mrz
1
Do
Praxis Spezialverlag DaF: C2 – die große Herausforderung @ online
Mrz 1 um 11:15 – 11:40

Unterricht auf C2-Niveau ist mehr als die natürliche Fortsetzung des DaF-Lernens nach erfolgreichem Abschluss des C1-Levels. Lehrende und Lernende bewegen sich auf (fast-)Muttersprachler-Niveau, quälen sich nicht mehr von Phänomen zu Phänomen und von Themenbereich zu Themenbereich, müssen aber ihre Deutschkenntnisse immer wieder unter Beweis stellen. „EndStation C2“ unterstützt sowohl das zwanglose Lernen als auch die Vorbereitung auf die Prüfung für das Zertifikat C2.

Spiros Koukidis, Griechenland  

Spiros Koukidis, Deutschlehrer, Autor und Verleger, leitet seit 1979 die größte private Sprachschule für Deutsch in Athen und hat eine Reihe von DaF-Lehrwerken für den internationalen Markt herausgegeben, darunter „Das große deutsche Übungsbuch“, „Arena A2“, „Werkstatt B1“, „Station B2“, „Station C1“ und „EndStation C2“. Zuletzt ist im März 2017 „Die große deutsche Lernergrammatik“ erschienen.

Mrz
2
Fr
Jacobs: Einstellung und Motivation zur deutschen Sprache bei brasilianischen Germanistikstudierenden @ Online
Mrz 2 um 21:00 – 21:30

Empirisch gestützte Aussagen über Einstellungen und Motivation zu Sprache und darüber, wie sich Bildungsbiographien gestalten, können eine Basis für die Planung und Umsetzung sozialer und politischer Interventionen und Programme sein.
In der Masterarbeit geht es um die Analyse subjektiver Erfahrungen von brasilianischen Studierenden der Germanistik in Brasilien, um die Beweggründe und Relevanz der Studienwahl zu verstehen. Es sollen konkrete Anhaltspunkte gefunden und überprüft werden, welche die Studienwahl erklären, welche Lebensumstände oder welche Politik unter anderem im Bildungswesen welchen Einfluss haben. Dies kann Einblicke im Sinne von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen geben. Mit der Kenntnis von Gründen, warum Deutsch in Brasilien gelernt wird, könnten Schulen und Hochschulen in Brasilien Maßnahmen entwickeln, um Deutsch attraktiver zu gestalten. Ebenso könnte dementsprechend die deutsche Sprachpolitik für Deutsch als Fremdsprache in Brasilien attraktiver gestaltet werden.
Die Grundlage meiner Untersuchung bilden Interviews mit Studierenden. So wird den Befragten die Gelegenheit gegeben, das darzustellen, was für sie in welchen Zusammenhängen wichtig ist. Woraufhin mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse die Ergebnisse ausgewertet werden.

Sarah Jacobs, Brasilien

Sarah Jacobs ist aus Deutschland und lebt nun seit Anfang 2015 in Brasilien. Auch hat sie zuvor anderthalb Jahre in Spanien gelebt. Reisen und Sprachen sind mehr als Hobbys für sie. Darüber hinaus hat sie sich zur Aufgabe gemacht, die Diversität der Kulturen in all ihren Farben kennenzulernen und Interkulturalität zu leben.
In Münster wird sie dieses Jahr ihren Master of Education (Germanistik / Spanisch) abschließen und schon seit 2010 sammelte sie Erfahrung als Deutschlehrerin. Nun gibt sie Onlineunterricht und hat das Projekt CAB – Cultura Alemã no Brasil (Deutsche Kultur in Brasilien) im März 2017 in die Welt gesetzt.