Programm

Eine Übersicht über das Programm finden Sie auch unter: http://bit.ly/ubersicht-dwk18 

Link zur Anmeldung: http://dafwebkon2018.eventbrite.com  

 

Mrz
2
Fr
Holzapfel/Höller: Sprache, Kultur und Spaβ beim Fernsehen: die App uugot.it im Sprachunterricht @ Online
Mrz 2 um 21:30 – 21:45

uugot.it im Unterricht:
In diesem Video möchten wir ein Projekt, das 2017 zwischen der Nationalen Universität Río Cuarto (Argentinien) und der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM) mit der Applikation uugot.it durchgeführt wurde, präsentieren. Mithilfe dieser Applikation haben wir im Sprachunterricht eine Möglichkeit gefunden, den Fokus sowohl auf die vier Fertigkeiten, als auch auf das kulturelle Lernen zu legen. Unser Beitrag soll Anregungen für die Praxis geben, wie man mit authentischen Fernsehsendungen – in diesem Fall vom Österreichischen Rundfunk – und Untertiteln kreativ im Sprachunterricht und zu Hause arbeiten, Autonomie fördern und die Neugier am Zielland wecken kann. Die Arbeit mit uugot.it hat die argentinischen und mexikanischen Studierenden nicht nur mit Österreich sondern auch untereinander vernetzt und somit das Zugehörigkeitsgefühl zu einer globalen Deutschlernergemeinschaft gefördert.

 

Anke Holzapfel, Argentinien
Anke Holzapfel ist DaF-Dozentin und DAAD Ortslektorin and der Universidad Nacional de Río Cuarto, Argentinien.

Michaela Höller, UNAM, Mexiko-Stadt
Michaela Höller ist OeAD-Lektorin an der ENALLT (Escuela Nacional de Lenguas, Lingüística y Traducción) der UNAM in Mexiko-Stadt. Sie gibt dort DaF-Unterricht und ist in der Deutschlehrerfortbildung tätig.

Mrz
3
Sa
Pikhala-Posti: Multimodale, interaktive, spielerische E-Learning-Konzepte für den DaF-Unterricht @ Online
Mrz 3 um 9:30 – 10:00

In diesem Beitrag werden die Hauptergebnisse meines Dissertationsprojektes an der Universität Tampere, Finnland vorgestellt, in dem u. a. der Einsatz des Internets und der sozialen Medien im finnischen DaF-Unterricht (gymnasiale Oberstufe und Hochschulniveau) geplant, erprobt und ausgewertet wurde, um neuartige, pädagogisch sinnvolle E-Learningkonzepte zu entwickeln. Im Projekt wurde erprobt, wie die Auffassung der formellen Deutschlernumgebung erweitert werden könnte. Während des Forschungsprojekts ist ein Kompatibilitätsmodell entstanden, eine Art subjektive Theorie zur (sprach)pädagogischen Motivierung des Web 2.0-Einsatzes (vgl. dazu Pihkala-Posti 2012a, 2012b). Aufgrund des Modellentwurfes sind anschließend neue Möglichkeiten des E-Learning in der Praxis erprobt worden, u.a. der Einsatz einer Live-Online-Videokonferenz-Plattform und unterschiedlicher Web2.0-Applikationen. Aufgrund der während der genannten Interventionen gesammelten Erfahrungen wurde als letzten Schritt ein interdisziplinärer Entwicklungsprojekt eingeleitet, als dessen Ergebnis unter anderem eine neuartige Applikation, Berlin Kompass, entwickelt und auch das äußerst populäre informelle Spiel Minecraft im Deutschunterricht eingesetzt wurde. Mit Berlin Kompass (und deren Weiterentwicklung CityCompass) kann mündliche Kommunikation paarweise in einer realitätsnahen virtuellen Umgebung gelernt werden.

Laura Pihkala-Posti, Finnland

Laura Pihkala-Posti, M.A. studierte Germanistik, Nordistik, Pädagogik und Interaktive Medien an der Universität Tampere. Zurzeit ist sie Doktorandin, Projektforscherin, DaF-Lehrerin, Mitautorin der Deutschlehrbuchserie Kurz und gut, Otava (1999-2008), Lehrerausbilderin und -fortbilderin und Fachberaterin für E-Learning. Zusätzlich ist sie Designerin für multimodale virtuelle Sprachlernumgebungen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind DaF-Unterricht, E-Learning, mündliche Kommunikation im Internet, interkulturelle Kommunikation, Fremdsprachendidaktik, Modalitäten und Lernen, Grammatikdidaktik und Tempora.